Topaktuell

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Homburger Bierwanderung: Gewinner können ihre Preise bis zum 5. Juli in der Tourist-Info abholen

Michael Forster und Pascal Conigliaro gehen am 23. Juni in die Stichwahl um den Posten des Oberbürgermeisters

Grüngutannahme am 20. Juni in Neuer Industriestraße nicht möglich

Foto-Ausstellung von Udo Steigner in der Galerie im Saalbau - Beigeordneter Raimund Konrad kann viele Gäste begrüßen

Ausstellung Steigner
v. l. n. r. zu sehen: Kuratorin Dr. Françoise Mathis-Sandmaier, Udo Steigner und der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad kurz vor der Eröffnung der Ausstellung im Saalbau.

Mit einer sehr guten Publikumsresonanz ist am vergangenen Montagabend, 16. Mai 2022, in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau die Foto-Ausstellung von Udo Steigner mit dem Titel „Heimat.Nah.“ eröffnet worden. Der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad konnte zahlreiche Gäste auch im Namen von Bürgermeister Michael Forster, begrüßen. Konrad dankte vor allem der Kuratorin Dr. Françoise Mathis-Sandmaier für die Vorbereitung der Ausstellung. Er wies darauf hin, dass Fotografieren im Wortsinn schreiben oder malen mit Licht bedeute und auch das Fotografieren wie die Malerei subjektiv sein könne.

Anschließend führte die Kuratorin in die Ausstellung, die aus 32 Arbeiten Udo Steigners besteht, ein. Dabei machte sie deutlich, dass die gezeigten Fotografien in Farbe und in Schwarz-Weiß vorrangig aus jüngster Zeit stammen und aufgrund der Corona-Pandemie der thematische Schwerpunkt im Saarpfalz-Kreis liege, da sich der Fokus der Aufmerksamkeit auch von Steigner in den vergangenen Jahren etwas verschoben habe. Es sind aber auch Fotos aus Reisen in die USA zu sehen.

Dr. Mathis-Sandmaier erläuterte den beruflichen Werdegang Steigners, der schon als Schüler fotografiert habe und eine eigene Dunkelkammer hatte. Später wurde er Journalist und Pressefotograf und war neben seiner Tätigkeit in der Pressestelle des Landratsamts als Künstler und Kurator auch für die Galerie Beck in Homburg-Schwarzenacker aktiv. Sie betonte: „Steigner weiß natürlich um all diese technischen Möglichkeiten und Finessen der Fotografie. Die Kunst jedoch liegt im Erkennen. Und Steigner hat als Fotokünstler das, was man nicht lernen kann: einen intuitiv-kreativen Blick und ein sicheres Gespür für den Moment des Lichtes und die Wirkung von Strukturen und Mustern.“ Außerdem hob sie hervor, dass jedem der ausgestellten Bilder ein Zauber innewohne, der sich mal mehr poetisch, mal mehr dramatisch entfalte und in den Fotografien Amerika, Europa und der Saarpfalz-Kreis eng zusammen rückten. „Die Kunst kennt keine Grenzen und verbindet“, so die Kuratorin die abschließend noch einen Bogen zu pandemischen und von Krisen und Kriegen geplagten Zeiten spannte. So rege die Ausstellung auch dazu an, über das nachzudenken, was von unschätzbarem Wert sei: „nämlich Heimat und Nähe“.

Zum Begleitprogramm der Ausstellung gehören Termine mit Udo Steiger am Samstag, 21. Mai, am Donnerstag, 26. Mai, sowie am Samstag, 4. Juni 2022, jeweils um 15 Uhr. Bei freiem Eintritt führt der Künstler dann jeweils selbst durch die Ausstellung.

Darüber wird eine fotografische Exkursion unter Leitung von Udo Steigner angeboten. Am Donnerstag, 26. Mai 2022, beginnt diese um 13 Uhr am Historischen Marktplatz/Homburg. Auch die Teilnahme an der Exkursion ist kostenfrei.

Für die Führungen und die Exkursion wird um Anmeldungen bis zum 24. Mai 2022 unter: Tel.: 06841-101 820 gebeten.

Öffnungszeiten der Galerie im Saalbau, Obere Allee 1, 66424 Homburg:
Die Galerie im Saalbau ist mittwochs bis sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie vor dem Meisterkonzert am 19. Mai sowie dem Theatergastspiel am 21. Mai geöffnet.

Veröffentlicht am: 18.05.2022 | Drucken