Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Geld für‘s Sportzentrum - Minister brachte vier Millionen nach Erbach

Sportzentrumsförderung 1474Sportminister Klaus Bouillon (2.v.l.) überreichte OB Rüdiger Schneidewind einen Bescheid in Höhe von vier Millionen Euro für die Sanierung des Sportzentrums Erbach.

Das 1978 errichtete Sportzentrum Erbach ist stark sanierungsbedürftig. Die Gesamtkosten für eine energetische und bauliche Ertüchtigung des Gebäudes beziffert die Stadt Homburg auf rund 8,1 Millionen Euro. Da kam der symbolische Scheck von Innenminister Klaus Bouillon in der vorigen Woche als Anschubfinanzierung gerade recht. „Die Stadt hat nun Planungssicherheit“, so Bouillon. Die Förderung wird als Bedarfszuweisung in den nächsten vier Jahren bis 2020 bereitgestellt.

„Wir freuen uns über die Zuwendung vom Land“, würdigte der OB die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Innenministerium.

Professor Franz Heinrich, zuständiger Planer für die Sanierung, wies darauf hin, dass mit der Statik und den energetischen Maßnahmen 90 Prozent der notwendigen Arbeiten, die vor Beginn der Sanierung zu erbringen sind, bereits abgeschlossen seien. Jetzt erstelle man einen Fahrplan für den Bereich des Brandschutzes.
Mit dem Abschlussbericht rechnet er im September. Anschließend soll es mit den ersten Sanierungsarbeiten an der Halle losgehen.

Veröffentlicht am: 28.03.2017 | Drucken