Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Glasfasernetz für Jägersburg, Kirrberg, Reiskirchen und Erbach-Nord: Deutsche Glasfaser startet Nachfragebündelung

DeutscheGlasfaser 2018 03 14 FDW 8212Bürgerinnen und Bürger entscheiden über Glasfasernetz in Jägersburg, Kirrberg, Reiskirchen und Erbach-Nord – 33 Prozent Vertragsabschlüsse für den Ausbau und den kostenlosen Hausanschluss benötigt / Infoabend über Glasfaserprojekt am 28.06.22 in Jägersburg.

Homeoffice statt Pendeln, Serienstreaming statt linearem Fernsehen, Internettelefonie statt Festnetz: Jägersburg, Kirrberg, Reiskirchen und Erbach-Nord haben in den kommenden Wochen die Chance auf die Anbindung an das Glasfasernetz, mit dem die Bürgerinnen und Bürger in Höchstgeschwindigkeit im Internet surfen können. Dafür startet Deutsche Glasfaser am 24.06.2022 die Nachfragebündelung.

Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland und treibt den Glasfaserausbau schnell und unbürokratisch voran. Dafür ist das Unternehmen auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger der genannten Homburger Ortsteile angewiesen. Bis zum Stichtag am 30. September 2022 können die Anwohnerinnen und Anwohner im Ausbaugebiet im Rahmen der Nachfragebündelung einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abschließen, um einen kostenfreien Glasfaseranschluss bis ins Haus oder in die Wohnung zu erhalten. Wenn mindestens 33 Prozent der anschließbaren Haushalte in Jägersburg, Kirrberg, Reiskirchen und Erbach-Nord mitziehen, steht dem Ausbau nichts mehr im Wege.

Die neue Infrastruktur berücksichtigt alle Haushalte im Ausbaugebiet und schafft die Voraussetzung, dass auch Nachzügler noch angeschlossen werden können. Dann allerdings müssen diese Haushalte die Anschlusskosten von derzeit 750 Euro selbst tragen.

Sobald Deutsche Glasfaser das Projekt in den genannten Ortschaften erfolgreich abgeschlossen hat, prüft der Netzanbieter die Möglichkeit, sein Engagement auf Bruchhof und Websweiler auszuweiten.

Deutsche Glasfaser informiert ausführlich über den Netzausbau, die buchbaren Produkte und Leistungen sowie den Projektverlauf auf Infoabenden und in den eigens eingerichteten Servicepunkten: Jägersburg, Bahnhofstr. 1 (Dienstag: 14:00 - 19:00 Uhr, Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr und Samstag: 10:00 – 15:00 Uhr) und Kirrberg, Ortsstr. 1 (Mittwoch: 14:00-19:00 Uhr).

Zudem werden Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser und dem Vertriebspartner United Promotion die Bürgerinnen und Bürger zu Hause besuchen und auf Wunsch persönlich beraten.

Der nächste Infoabend findet am 28. Juni 2022 im Kulturzentrum Saalbau (Zweibrücker Str. 22, 66424 Homburg) um 19:00 Uhr statt. Im Rahmen einer Präsentation stehen Informationen rund um den möglichen Netzausbau in Homburg, zum Unternehmen Deutsche Glasfaser und zu den buchbaren Leistungen. Im Anschluss an die Präsentation erhalten die Besucher die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Roland Kirsch, Projektleiter von Deutsche Glasfaser steht mit seinem Beraterteam für alle Fragen rund um das Glasfaserprojekt zur Verfügung.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind zudem online unter www.deutsche-glasfaser.de/homburg verfügbar.

Veröffentlicht am: 28.06.2022 | Drucken