Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Grünschnittkarte ist für Feuerwehr in Homburg künftig kostenlos - Bürgermeister Michael Forster sagt bei der Nikolausfeier: „Das ist ein weiteres Zeichen unserer großen Wertschätzung“

Feuerwehr Mitte 1 In der Mitte Bürgermeister Michael Forster und am rechten Rand stehend Löschbezirksführer Volker Kern bei der Nikolausfeier der Feuerwehr Homburg-Mitte.

Mitglieder der Feuerwehr sowie Angehörige der Alterswehr können ab dem kommenden Jahr in Homburg die Grünschnittkarte der Stadt kostenlos erhalten. Auf diese Neuerung hat Bürgermeister Michael Forster bei seinem Besuch bei der Nikolausfeier des Löschbezirks Homburg-Mitte in der Feuerwache Am Hochrech hingewiesen. Die Karte, die zur Abgabe von Grüngut an den entsprechenden Sammelstellen der Stadt berechtigt, kostet normalerweise 25 Euro pro Jahr. Die kostenfreie Abgabe dieser Karte an die freiwilligen Feuerwehrleute solle als weiteres Zeichen der Wertschätzung für deren zeitaufwendigen und mitunter gefährlichen Einsatz und die ständige Einsatzbereitschaft verstanden werden, betonte der Bürgermeister.

Der Bürgermeister ging auch darauf ein, dass die Stadt Homburg schon vor Jahren klare Regelungen auf den Weg gebracht habe, um die Feuerwehr und ihre Mitglieder zu unterstützen. Er betonte auch, dass die Stadt damit im Saarland eine gewisse Vorreiterrolle übernommen habe. So gibt es ein Punktesystem innerhalb der Feuerwehr für die Teilnahme an Einsätzen und Übungen, nach dem einmal im Jahr eine kleine finanzielle Entschädigung gezahlt wird – insgesamt stehen dafür pro Jahr 30.000 Euro zur Verfügung. Dazu können Feuerwehrleute neben anderen Vergünstigungen einige Einrichtungen – wie zum Beispiel das KOI - kostenlos nutzen oder haben freien Eintritt bei den Heimspielen des FC 08 Homburg oder bei den Handballern des TV Homburg.

Der Verwaltungschef, der an diesem Abend der Mannschaft des Löschbezirks 1 unter Löschbezirksführer Volker Kern für die im bisherigen Jahresverlauf geleisteten rund 575 Einsätz dankte, wies auch darauf hin, dass im aktuellen Haushaltsentwurf für das kommende Jahr 250.000 Euro für persönliche Schutzkleidung eingestellt worden seien. Auch sei im Haushalt die Anschaffung von zwei Mannschaftstransportwagen eingeplant.

„Das ist Geld, das gut angelegt ist“, betonte Forster, denn in Homburg sei auf die Angehörigen aller im Stadtgebiet tätigen Löschbezirke jederzeit absolut Verlass.

Feuerwehr Mitte 2

Veröffentlicht am: 09.12.2022 | Drucken