Topaktuell

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Homburger Bierwanderung: Gewinner können ihre Preise bis zum 5. Juli in der Tourist-Info abholen

Michael Forster und Pascal Conigliaro gehen am 23. Juni in die Stichwahl um den Posten des Oberbürgermeisters

Grüngutannahme am 20. Juni in Neuer Industriestraße nicht möglich

Homburger Sinfonieorchester und „FloydBox“ überzeugten auf ganzer Linie - Ökumenischer Gottesdienst schloss die Veranstaltungsreihe am Montag

Begrüßung BM 003
Am vergangenen Wochenende kamen auf dem Christian-Weber-Platz Musikliebhaber auf ihre Kosten: Am Freitag fand die Generalprobe statt, am Samstag spielte das Homburger Sinfonieorchester dann unter der Leitung von Dirigent Jonathan Kaell das Klassik Open Air, rockigere Töne brachte am Sonntag die Band „FloydBox“ auf die imposante Rundbogenbühne.

Bei bestem Wetter begrüßte Bürgermeister Michael Forster am Samstagabend knapp 600 Besucher des 12. Klassik Open Airs, unter ihnen die Bundestagsabgeordneten Markus Uhl und Esra Limbacher, der Landtagsabgeordnete Stephan Toscani, Markus Schaller vom Saarpfalz-Kreis, die städtische Beigeordnete Christine Becker sowie der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad und der Sportbeigeordnete Dr. Eric Gouverneur, zahlreiche Stadtratsmitglieder sowie die ehemaligen Oberbürgermeister Joachim Rippel und Reiner Ulmcke, der zusätzlich auch Ehrenbürger der Stadt Homburg ist. „Das Klassik Open Air ist ein fester Bestandteil unseres Veranstaltungskalenders. Neben dem Musiksommer auf dem Marktplatz ist diese Veranstaltung ein weiteres Highlight in den Sommermonaten“, so der Bürgermeister. Als Hauptsponsor nannte er die Firma Naturwaren Theiss und deren Geschäftsführer Giuseppe Nardi, bei dem er sich stellvertretend für alle Sponsoren besonders bedankte: „Diese Veranstaltung ist nur möglich, wenn sie auch bezahlbar ist, deshalb vielen, vielen Dank für die Unterstützung, ohne die es nicht möglich wäre, dieses Konzert stattfinden zu lassen.“

Auch bei den Organisatoren und den Mitarbeitern der Verwaltung aus Kulturamt, Baubetriebshof und Ordnungsamt bedankte sich Forster. Für das Sinfonieorchester hatte der BM besonders lobende Worte parat, „nicht nur, weil Sie uns heute hier ein tolles Konzert zu Ohren kommen lassen, sondern weil Sie dafür sorgen, dass Homburg weit über die Grenzen unserer Stadt bekannt ist und durch Sie als Botschafter in einem guten Licht dasteht.“ Er versprach, dass die Verwaltung trotz Sparzwängen auch weiter die Kultur und die Vereine unterstützen werde.

Durch das Programm unter dem Motto „Sommernachtsträume“ führte Roland Kunz von SR2, der das Orchester bereits mehrere Jahre begleitet. Freuen durfte sich das Publikum über Stücke aus der West Side Story, Romeo und Julia oder auch Macbeth, ganz in der Erinnerung an berühmte Shakespeare-Dramen. Als Solisten waren Tenor Jevgenij Taruntsov und Sopranistin Charlotte Dellion zu Gast. Bereits am Freitagabend fand die Generalprobe öffentlich auf der Bühne auf dem Christian-Weber-Platz statt.

Am Sonntag lieferte die Pink Floyd-Coverband „Floydbox“ an selber Stelle ab und spielte Songs der weltbekannten Rocker, die mit ihrer Musik, den Sounds, aber auch mit der visuellen Gestaltung ihrer Bühnenshows und Plattencover einen unverwechselbaren und seinerzeit völlig neuartigen Stil und damit spätestens in den 70er Jahren Kultstatus erreichten. „FloydBox“, der Tribute-Band aus Oberhausen, ist es in den Jahren ihres Bestehens immer wieder eindrucksvoll gelungen, den Sound und das Feeling der legendären Pink Floyd einzufangen und live auf die Bühne zu bringen, wovon sich das Publikum auf dem Homburger Christian-Weber-Platz am Sonntag selbst überzeugen konnte. Etwa 400 Besucher waren zum Konzert gekommen und erlebten eine erstklassige Bühnenshow.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe machte am Montag, dem Feiertag Maria Himmelfahrt, ein ökumenischer Gottesdienst unter freiem Himmel mit dem Elmar Federkeil Trio und seinen Gospel-Sängerinnen und Sängern. Pfarrer Dr. Dr. Stefan Seckinger hielt den Gottesdienst unter Mitwirkung von Diakon Dr. Ulf Claßen und Stadtpfarrerin Petra Scheidhauer.

Promis 1. Reihe

Solist 1

Solistin 2

FloydBox

Veröffentlicht am: 16.08.2022 | Drucken