Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Hotel neu eingeweiht - SMARTY Hotel setzt Tradition des Hauses Euler fort

Smarty Hotel Euler
v. l. n. r.: Géraldine Reumkens, Uwe Wachter, Sven Reumkens, Eigentümerin Katja Krombach, Wirtschaftsförderin Dagmar Pfeiffer und Bürgermeister Michael Forster bei der Einweihungsfeier des Hotels.

Mit zahlreichen geladenen Gästen wurde am vergangenen Freitag das ehemalige Hotel Euler als SMARTY Hotel Euler offiziell eröffnet. Zu den Gästen gehörten auch Bürgermeister Michael Forster und Wirtschaftsförderin Dagmar Pfeiffer. Mit dem neuen Haus haben Geschäftsführer Sven Reumkens und Hotelleiterin Carina Henz nach neunmonatiger Kernsanierung und Modernisierung ein neues Hotel mitten in der Stadt wieder eröffnet.

Bürgermeister Forster und Wirtschaftsförderin Pfeiffer zeigten sich erfreut, dass das Hotel einen neuen Betreiber gefunden hat und ein modernes Angebot für touristische Gäste sowie für Geschäftsleute und Firmenmitarbeiter bereithält. Im SMARTY Hotel Euler setzt das Kölner Unternehmen Rheinland Hotel Kollektion auf ein bewährtes Übernachtungskonzept, bei dem die Zimmer ein besonderes Design und technische Raffinessen aufweisen. Dazu gehören beispielsweise Kühlschrank, Mikrowelle, oder schnelles Internet. Nach Auskunft des Unternehmens wurden viele Ausstattungsdetails besonders umweltfreundlich ausgelegt. So wurde die hauseigene Tiefgarage mit einer Elektro-Ladesäule ausgestattet, die alle Hotelgäste kostenfrei nutzen können.

Die Gäste haben zudem die Möglichkeit, von der Buchung über Check-in, Aufenthalt und Abreise alle Vorgänge digitalisiert und somit kontaktlos oder auch mit persönlichem Service zu wählen. Angeboten werden auch Studios für zwei Personen, die unter anderem eine Küche enthalten und sich als Boardinghouse für längere Aufenthalte anbieten. Das beliebte Frühstück im Hotel wird auch weiterhin für Menschen angeboten, die nicht im Hotel übernachten.

Neben dem neuen Haus im Homburg existieren bereits Standorte bei Leverkusen, in Köln sowie am Flughafen Köln.

Veröffentlicht am: 18.11.2021 | Drucken