Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Konzerte, Kulinarik und Kirmesatmosphäre: Das Jägersburger Strandfest verspricht vier Tage Genuss pur Verkehrsanpassungen werden notwendig – Grüngutabgabe ausnahmsweise auf dem ehemaligen Schulhof

Jaegersburger Strandfest 2023Es liegt an Bürgermeister Michael Forster, wann das Jägersburger Strandfest in diesem Jahr eröffnet wird.

Denn der traditionelle Fassbieranstich - vom Oberhaupt der Stadt Homburg gemeinsam mit Ortsvorsteher Jürgen Schäfer ausgeführt - ist zugleich der Startschuss für vier Festtage rund um den Jägersburger Weiher mit hochkarätigem Bühnenprogramm, toller Kulinarik und Kirmesatmosphäre auf dem Festplatz. Um 19.30 Uhr am Freitag, 30. Juni, werden also alle Augen vor der Bühne am Weiherdamm auf Forster gerichtet sein…

Bereits vor der offiziellen Eröffnung des Strandfestes werden Forster und Schäfer in der Gustavsburg die Ausstellung von Rosemarie Kappler besuchen. Die Naturfotografin hat unter dem Titel „Draußen na'tier'lich - Wildlife zwischen Saar, Rhein und Mosel“ eine besondere Sammlung ihrer Werke vorbereitet und lädt an allen vier Festtagen zum Austausch in den großen Saal ein (samstags bis montags jeweils zwischen 15 und 18 Uhr).

Den Anfang des Musikprogramms am Weiherdamm macht am Freitagabend die sechsköpfige Rock-Pop-Band „Fooling Around“. Für den nötigen Kontrast sorgt am Eröffnungsabend auf der zweiten Bühne auf dem Festplatz die Westernhagen-Tributeband „Halleluja“.

Am Samstag gehört die Weiherdamm-Bühne zunächst der Rock-Pop-Coverband „Beatfever“, gefolgt von der Partyband „Teamwork“ aus dem Norden des Saarlandes. Auf der Festplatzbühne gastieren die „Revengers“. Die Kultband aus Zweibrücken überzeugt durch eine fulminante professionelle Rockshow.

Am Sonntag, den 2. Juli präsentieren sich am „Weiherdamm“ traditionell lokale Musik- und Tanzvereine. Am Abend heizt die pfälzische Mundartgruppe „Blueshimmel“ ein. Das Programm auf der Festplatzbühne steht im Zeichen des Countryrock: „Country to go“ und „MEP live“ zählen zu den Besten des Genres, die mit ihrem vielseitigen Repertoire nicht nur Linedancer begeistern werden.

Für gute Stimmung und brasilianische Atmosphäre sorgen die Trommler und Tänzerinnen der Gruppe „Samba Total“, die als Walk-Act am Nachmittag rund um den Weiher ziehen werden.

Zum Abschluss des Strandfestes gibt´s am Montag, 3. Juli, am Weiherdamm einen traditionellen musikalischen Frühschoppen. Am frühen Abend wird an selber Stelle die Homburger Formation „Seven“ einheizen. Bereits seit 25 Jahren gehört die Band „Elliot“ zur Elite der saarländischen Musikszene und sorgt am Montagabend auf dem Festplatz für einen würdigen Abschluss des Strandfestes.

An allen vier Tagen steht wie gewohnt auch das leibliche Wohl der Gäste im Vordergrund. Zahlreiche Verkaufsstände bieten Getränke aller Art und Speisen von süß bis deftig. Wie in den Vorjahren herrscht auf dem Festplatz ein buntes Kirmestreiben. Höhepunkt wird am späten Montagabend das musikalisch umrahmte Höhenfeuerwerk über dem Schlossweiher sein.

Das ausführliche Festprogramm ist zu finden auf der Homepage der Stadt Homburg unter www.homburg.de, Rubrik: Kultur, Feste und Märkte.
Im Zusammenhang mit dem Jägersburger Strandfest kommt es im Ort zu einigen verkehrsbedingten Einschränkungen. So werden in der Schlossstraße, der Brucknerstraße, der Höcher Straße, der Friedensstraße sowie der Straße Am Geißenrech Einbahnstraßenregelungen vorgenommen. Auch gilt in diesen Bereichen ein absolutes Halteverbot. Das Parken auf den Parkplätzen Schlossplatz sowie an der Höcher Straße ist in dieser Zeit nicht möglich, da diese Flächen den Ausstellern vorbehalten bleiben. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert. Die geänderte Verkehrsregelung gilt ab Freitag, 30. Juni, 11.30 Uhr. Aufgehoben wird sie am Dienstag, 4. Juli, bis spätestens 12 Uhr.
Des Weiteren wird die Grünschnittabfuhr am 1. Juli wegen der Sperrung des Festplatzes für die Veranstaltung auf den ehemaligen Schulhof verlegt (Anfahrt über die St. Josef-Straße). Die Abgabe ist wie gehabt von 9 bis 15 Uhr möglich.

Veröffentlicht am: 21.06.2023 | Drucken