Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Mit dem Landmarkt den Herbst eingeläutet - Veranstaltung am Samstag war ein voller Erfolg

Landmarkt Begruessung
Landrat Dr. Theophil Gallo (l.), Bürgermeister Michael Forster (Mitte) und der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad begrüßten die Besucher.

Zufriedene Gesichter gab es am Samstag in der Homburger Innenstadt zu sehen: Die Veranstalter, die Stadt Homburg und die Saarpfalz-Touristik, freuten sich über positive Resonanzen von allen Seiten, die Händler über abwechslungsreiche Gespräche und gute Verkäufe und das Publikum, das durch die Straßen strömte, über die vielfältigen, regionalen Angebote an diesem schönen, sonnigen Herbstanfang. Und auch die Geschäfte und Gastronomie-Lokale profitierten wiedermal vom gut besuchten Landmarkt.

Bereits zur Eröffnung begrüßten Landrat Dr. Theophil Gallo und Bürgermeister Michael Forster zusammen mit dem Kulturbeigeordneten Raimund Konrad zahlreiche Besucher auf dem Marktplatz, „unserer guten Stube“, wie Forster anmerkte. „Ich freue mich über die tolle Resonanz, der Landmarkt bringt viele Menschen zusammen und belebt die Innenstadt“, so der Bürgermeister. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern der Saarpfalz-Touristik und der städtischen Kulturgesellschaft für die „hervorragende Zusammenarbeit und die erneut großartige Organisation“. Er freue sich, dass Homburg mit dieser seit Jahren erfolgreichen Veranstaltung die Produkte und Hersteller aus der Region unterstützen kann. Sein Appell an die Besucher („Geben Sie das Geld heute in Homburg aus!“) wurde vielfach beherzigt, sodass einige Händler und Aussteller sogar noch Waren nachordern mussten.

Die Palette reichte von frischem Brot über Kürbisse, Kartoffeln, Äpfel und Birnen, Marmeladen, Gewürze, Kosmetikprodukte, Essige und Öle, Liköre, selbstgebrautes Bier frische Fleisch-, Wurst- und Käseprodukte bis hin zu Bürsten, herbstlicher Deko und warmen, selbstgestrickten Socken. Besonderes Highlight – wie in jedem Jahr: die Vierbeiner. Zwei Alpakas - Isabella und Phönix - vom Bernardshof in Berglangenbach sowie Ziegen am Stand von „Frau Limonadenbaum“ Anna Krick. Direkt neben den Ziegen gab es eine Aktionsecke für die jüngsten Landmarkt-Besucher. Hans-Werner Krick und Mitarbeiterinnen des Römermuseums bastelten zusammen mit den Kids Vogelhäuschen und römischen Schmuck. Die Jäger des Saarpfalz-Kreises informierten auf dem Marktplatz über die Biosphäre, die Tiere und den heimischen Wald.

„Wir sind äußerst zufrieden“, bestätigt auch Marion Scherer von der städtischen Kulturabteilung, die bereits beim Aufbau eine positive Stimmung wahrnahm, die sich über den gesamten Tag hinweg durchzog. Beim Aufbau kamen sogar die ersten Besucher vorbei, die den Startschuss um 9 Uhr nicht mehr abwarten wollten. Lediglich gegen Ende der Veranstaltung gab es ein paar Regentropfen, „aber nach zehn Minuten lachte die Sonne schon wieder“, so Scherer. Der einhellige Tenor der Aussteller und Besucher: „Wir kommen im nächsten Jahr wieder!“

Veröffentlicht am: 26.09.2023 | Drucken