Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Musiksommer am 17. und 18. Juni - „From da Soul“ und das Andreas Hertel-Quintett treten auf

From da soul
Copyright Martin Müller

Auch am 17. und 18. Juni 2022 geht der Musiksommer auf dem Historischen Marktplatz weiter. Auf der Bühne zu sehen ist bei „Querbeat“ am Freitag ab 19 Uhr die Band „From da Soul“, den Jazz-Frühschoppen am Samstag ab 11 Uhr gestaltet das Andreas Hertel-Quintett.

„From da Soul“ - das ist eine krachende Symbiose aus Soul, Pop und Funk, die nun schon seit 2000 die (nicht nur) deutschen Bühnen unsicher macht. Ende 1999 wurde die Band von der Sängerin Tina Skolik ins Leben gerufen und schon das zweite Bandjahr stand ganz im Zeichen der Bretter, die die Welt bedeuten.

Kennzeichen der powergeladenen Show von „From da Soul“ ist der bekannte überspringende Funke, der die Konzerte nicht zu einer Musikpräsentation, sondern zu einer gemeinsamen Party werden lässt. Mit der Mischung aus Bühnenpräsenz, ansteckendem Groove und musikalischer Livepower schafft es die Gruppe, den Konzertgraben zu überwinden und die Brücke zwischen Band und Publikum zu schlagen. Dabei verlässt sich die Band nicht ausschließlich auf die so genannten, immer wieder gern gehörten Gassenhauer, sondern verblüfft auch mit außergewöhnlichen Songs immer wieder das Publikum.

Der Wiesbadener Pianist Andreas Hertel ist seit vielen Jahren bekannt für seine melodisch ansprechenden Kompositionen, mitreißend swingende Improvisationen sowie für sein gefühlvolles Balladenspiel. Mit seinem Quintett präsentiert er eine Allstar-Band bester Solisten aus der Region. Fast schon legendär ist „Lady Bass“ Lindy Huppertsberg, Ehrenbürgerin von New Orleans und langjährige Bassistin der Barrelhouse-Jazzband. Der Saxofon-Solist der HR-Bigband, Tony Lakatos, spielt weltweit mit namhaften Größen. Ergänzt wird die Besetzung durch den erfahrenen Trompeter und Flügelhornisten Heiko Hubmann, der u.a. mit Paul Kuhn spielte, und dem international renommierten Drummer Jens Biehl. Zusammen zelebrieren sie die Eigenkompositionen Hertels im Spannungsfeld aus Bebop, Latin, Modern Jazz, R´n´B und intimen Balladen, die unter die Haut gehen.

Wie in der Vergangenheit, werden auch diesmal verkehrliche Anpassungen anlässlich des Musiksommers fällig. So bleibt der Historische Marktplatz nach Beendigung des Freitag-Wochenmarkts als Parkfläche gesperrt. Für die Reihe Querbeat (freitags) kann es aufgrund erhöhten Besucheraufkommens im Bereich des Marktplatzes zu Straßensperrungen ab der Einmündung St. Michael-Straße kommen, für samstags sind keine Sperrungen vorgesehen.

Andreas Hertel Quintett Foto Axel JungCopyright Axel Jung

Veröffentlicht am: 13.06.2022 | Drucken