Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Nächstes Meisterkonzert mit dem Zehetmair Quartett - Am 28. April gibt es im Saalbau erneut Musik auf höchstem Niveau zu erleben

Zehetmair Quartett

© Frederic Laverriere

Zum nächsten Meisterkonzert darf die Homburger Kulturgesellschaft zusammen mit dem Leiter der Meisterkonzert-Reihe, Markus Korselt, das Zehetmair Quartett im Saalbau begrüßen.

Thomas Zehetmair, Kuba Jakowicz (Violinen) sowie Ruth Killius (Viola) und Christian Elliott (Violoncello) treten am 28. April 2022 um 19.30 Uhr im Saalbau auf, zuvor gibt es eine Einführung ins Programm. Tickets sind erhältlich über die Tourist-Info in der Talstraße am Kreisel, über den Anbieter Ticket Regional (www.ticket-regional.de/homburg) und - sofern noch vorhanden - an der Abendkasse.

Das Zehetmair Quartett, das 1994 vom österreichischen Dirigenten und Violinisten Thomas Zehetmair gegründet wurde, gehört zweifelsfrei zu den bemerkenswertesten Streichquartetten weltweit. Hoch geachtet wird das Quartett für seine durchdachten, einzigartigen Interpretationen, die sich durch Klarheit und Kompromisslosigkeit auszeichnen. Dabei spielen die vier Virtuosen auf höchstem technischen Niveau und finden in ihrer Musik zu einer Klarheit, die gepaart mit ihrer enormen Ausdrucksstärke so schnell keine Nachahmer findet.

Neben dem gängigen Repertoire überzeugt das Quartett auch durch sein fantastisches Verständnis für zeitgenössische Musik. Zu den besonderen künstlerischen Herausforderungen gehörten in der Vergangenheit u.a. die zyklische Aufführung aller Streichquartette von Robert Schumann in der Londoner Wigmore Hall und die Uraufführung des Streichquartetts Nr. 2 von Heinz Holliger – ein Auftragswerk der Köln Musik GmbH für das Zehetmair Quartett.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Elliott Carter 2009 konzertierte das Zehetmair Quartett mit großem Erfolg in New York. Für die Einspielung von Bartóks 4. und Hartmanns 1. Streichquartett sowie des 1. und 3. Streichquartetts von Schumann bei ECM erhielt das Zehetmair Quartett Auszeichnungen wie den Diapason d’Or des Jahres, den Gramophone Award (Record of the Year), den Edison- und den Klara-Preis für die beste internationale Produktion des Jahres. Eine Aufnahme mit den Streichquartetten Nr. 4 von Hindemith und Nr. 5 von Bartók wurde in den Medien als Referenzaufnahme besprochen und erhielt den Diapason d’Or des Jahres. Das jüngst veröffentlichte Album des Ensembles ist Beethoven, Bruckner, Hartmann und Holliger gewidmet.

Im November 2014 wurde das Zehetmair Quartett mit dem Paul-Hindemith-Preis der Stadt Hanau für seine herausragenden musikalischen Fähigkeiten und Verdienste um den Komponisten ausgezeichnet.

Veröffentlicht am: 20.04.2022 | Drucken