Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Neue Auszubildende bei der Stadtverwaltung Homburg - Bürgermeister Michael Forster begrüßt junge Menschen im Rathaus

Neue Azubis mit BM und TS Die neuen Auszubildende im Rathaus v. l. n. r.: Maximilian Steinmetz, Matthias Wilhelm, Bürgermeister Michael Forster, Dennis Spaniol, Denise Kröner und Aron Knab

Vier junge Menschen haben mit dem Monat August 2020 eine Berufsausbildung bei der Stadtverwaltung Homburg begonnen. Dazu kommen noch eine Beamtenanwärterin und ein Beamtenanwärter sowie fünf Jahrespraktikantinnen und –praktikanten. Die Beamtenanwärter starten mit ihrer Ausbildung allerdings erst im Oktober des Jahres. Am gestrigen Montagmorgen wurden die jungen Menschen von Bürgermeister Michael Forster, Personalamtsleiter Thomas Simon und Alina Löhfelm von der Jugendvertretung des Personalrats im Rathaus begrüßt.

Mit den neuen Auszubildenden ermöglicht die Stadtverwaltung den jungen Menschen nicht nur einen guten Start in das Berufsleben, sie sichert sich selbst auch die erforderlichen Nachwuchskräfte und wird als Ausbilder ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Dies betonte auch Bürgermeister Forster, der die jungen Menschen herzlich begrüßte und ihnen einen guten Start und viel Erfolg wünschte.

Der Verwaltungschef sicherte den Neulingen im Rathaus die bestmögliche Unterstützung durch die Vorgesetzen und Kolleginnen und Kollegen zu, um erfolgreich zu sein. Er wies aber auch darauf hin, dass Homburg eine Sanierungskommune sei. Im Gegensatz zu früheren Jahren, als die Stadt über eine bessere Finanzausstattung und über mehr Personal verfügte, stehe aktuell und auch in den kommenden Jahren insgesamt ein Stellenplatzabbau bevor, der wiederum eine Arbeitsverdichtung mit sich bringe. Es komme insofern noch mehr auf jeden Einzelnen an, auch seien alle gemeinsam mehr gefordert als früher, erklärte Forster. Gerade daher sei aber die Ausbildung von jungen Fachkräften erforderlich, machte der Bürgermeister deutlich.

Während die Auszubildenden gleich ihren ersten Arbeitsbereichen zugewiesen wurden, werden die Jahrespraktikanten ab Herbst in den kommenden zwölf Monaten in unterschiedlichen Abteilungen innerhalb des Rathauses erste Erfahrungen in der Berufswelt sammeln können.

Während Maximilian Steinmetz und Denise Kröner eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte aufnehmen, werden Aron Knab Kfz-Mechatroniker und Dennis Spaniol Gärtner im städtischen Baubetriebshof. Mathias Wilhelm und Anna-Maria Hunsicker sind die beiden Anwärter im gehobenen Dienst. Die fünf Jahrespraktikanten sind Max Fischer, Phyllis Haas, Bastian Moll, Salvatore Staropoli und Mert Sengül.

Gesamtbildv. l. n. r.: Mert Sengül, Alina Löhfelm (Jugendvertretung), Salvatore Staropoli, Denise Kröner, Bastian Moll, Maximilian Steinmetz, Matthias Wilhelm, Bürgermeister Michael Forster, Dennis Spaniol, Max Fischer, Phyllis Haas, Aron Knab und Personalamtsleiter Thomas Simon

Veröffentlicht am: 04.08.2020 | Drucken