Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Plakette für wertvollen Baum - PEFC-Logo steht für nachhaltiges Bewirtschaften

Plakette BaumGemeinsam brachten Dr. Helmut Wolf, Bürgermeister Michael Forster, Lea Bächle und Joachim Schneider von der PEFC-Arbeitsgruppe Saarland (v. l. n. r.) eine PEFC-Biotopbaumplakette an einer alten Eiche in der Nähe des Jahnplatzes an.

Bürgermeister Michael Forster hat kürzlich gemeinsam mit Dr. Helmut Wolf, dem Sprecher der regionalen PEFC-Arbeitsgruppe Saarland, und der PEFC-Regionalassistentin Lea Bächle eine Biotopbaumplakette an einer alten Eiche im Homburger Stadtwald befestigt. Die Anbringung und Präsentation der Biotopbaumplakette in der Nähe des Jahnplatzes ist ein weiterer Bestandteil der jahrelangen und zahlreichen Bemühungen der Stadt Homburg für eine naturgemäße Waldbewirtschaftung.

Diese Plakette sei ein schönes Zeichen für die ökologische Ausrichtung der Stadt. Gerade weil für manche Ansiedlung auch Waldfläche geopfert werden musste und dies unter Umständen auch in Zukunft noch geschehen werde, sei es wichtig, die vorhandenen Waldflächen naturgemäß zu behandeln und Ausgleichsmaßnahmen vorzunehmen, hob der Bürgermeister hervor.

Die Stadt Homburg hat sich im Rahmen ihrer PEFC-Zertifizierung bereits seit 2004 zur Einhaltung der PEFC-Standards und damit zu einer nachhaltigen und naturnahen Waldbewirtschaftung verpflichtet. Dies bedeutet auch, dass geeignete alte Bäume nicht genutzt, sondern als Biotopbäume im Wald erhalten werden. Durch die Plakette mit dem abgebildeten grünen Specht und dem PEFC-Schriftzug sollen nun auch die Waldbesucher auf das Engagement für die Artenvielfalt und den Naturschutz aufmerksam gemacht werden. Lea Bächle wies darauf hin, dass der neu markierte Baum nun sich selbst überlassen werde und nicht bearbeitet würde. Wer ihn genauer betrachtet, wird viele Totäste erkennen. Solche Strukturen sind ideale Biotope für Insekten und daher besonders schützenswert. Aufgrund dieser Totäste wurde für die Plakette auch ein Baum abseits der Wanderwege gewählt, da dieser sonst aufgrund der Verkehrssicherungspflicht hätte entfernt werden müssen.

Die Biotopbaum-Plaketten können von allen PEFC-zertifizierten Waldbesitzern und forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen kostenlos in der PEFC-Geschäftsstelle bestellt werden.
PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem.

Holz und Holzprodukte mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft.

Veröffentlicht am: 11.06.2019 | Drucken