Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Stadt Homburg nahm erfolgreich am Firmenlauf teil - Bürgermeister freut sich über gemeinsames Lauferlebnis

Firmenlauf 1
Die städtischen Läuferinnen und Läufer, die sich zum Gruppenfoto vor dem Rathaus aufgestellt hatten (Copyright = Jürgen Kruthoff)

89 Läuferinnen und Läufer der Homburger Stadtverwaltung nahmen am Donnerstag beim 11. SaarMobil Firmenlauf in der Innenstadt teil. Mit dieser Zahl verpasste man knapp das Treppchen der meisten Teilnehmenden – mit nur einer Anmeldung mehr - also 90 - holte sich Schaeffler den dritten Platz. Die Uniklinik des Saarlandes (644 Teilnehmer) und Bosch (455 Teilnehmer) landeten bei dieser Statistik auf den ersten beiden Rängen.

Bürgermeister Michael Forster schickte gemeinsam mit Wirtschaftsstaatssekretärin Elena Yorgova-Ramanauskas um 18 Uhr insgesamt 3.180 Läuferinnen und Läufer ins Rennen. Der erste, Jonas Lehmann, von Bosch kam bereits nach stolzen 16 Minuten und 31 Sekunden ins Ziel, gefolgt von Yves Becker (16:47 von der Wegener Härtetechnik GmbH) und Maximilian Gebhard (16:51, Team nextgendingmad #1). Im Ziel erhielten alle Finisher ihre verdiente Medaille und viel Applaus von den Zuschauern entlang der gesamten Strecke. Für die Erfrischung beim Zieleinlauf sorgten Getränke der Karlsberg Brauerei.

Alles lief reibungslos und so wurde noch lange auf dem Uhlandparkplatz bei der großen After Run Party zusammen gefeiert. Auf der Bühne spielte die Band Elliot und es gab die Prämierung der besten Läuferinnen und Läufer (einzeln) sowie der Unternehmen mit den besten und den meisten Teilnehmern. Mit Preisen für die ausgefallensten Kostüme wurde auch Kreativität erneut belohnt. Zudem gab es den Preis für den Azubi-Superstar.

„Beim diesjährigen Firmenlauf haben wir erneut gesehen, wie wichtig das Beisammensein und das gemeinsame Sporterlebnis sind. Ich freue mich, dass insgesamt so viele Unternehmen am Start waren und auch, dass die Stadtverwaltung in großer Zahl vertreten war. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl“, so Bürgermeister Michael Forster und dankt auch seinen Mitarbeitern, die im Hintergrund für den einwandfreien Veranstaltungsverlauf gesorgt haben: „Es steckt viel Organisation und Planung hinter einem solchen Event. Das bekommen die meisten am Tag selbst nicht mit. Hier hat die Agentur n plus sport GmbH den größten Anteil. Aber auch unserem Baubetriebshof, der Ortspolizeibehörde und dem Sportamt gilt mein großer Dank, dass sie die mehr als 3.000 Läuferinnen und Läufer sicher ins Ziel gebracht haben!“

Firmenlauf 2Bürgermeister Michael Forster und die Wirtschaftsstaatssekretärin Elena Yorgova-Ramanauskas beim gemeinsamen Startschuss.(Copyright = Linda Barth).

Veröffentlicht am: 12.05.2023 | Drucken