Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Vier Ladesäulen im Einsatz - Stadtwerke Homburg betreuen Elektroaufladung

SWH LadesäuleStadtwerke-Energieberater Markus Müller an der Ladesäule in der Uhlandstraße.

An vier Säulen können in Homburg aktuell Elektrofahrzeuge Strom laden. Die Stadtwerke Homburg übernahmen dazu jetzt drei Ladesäulen des Landes und betreuen die neue Ladesäule des Saarpfalz-Kreises. Die „Elektro-Tankstellen“ befinden sich in der Uhlandstraße (Nähe Kreissparkasse), auf dem Gelände der Uniklinik (hinter der Haupteinfahrt), am Bahnhof (Parkplatz vor dem Bahnhof rechts) und im Innenhof am Forum.

„Damit ergänzen wir unser Angebot für alternative Antriebe. Nach wie vor bieten wir mit unseren beiden Erdgastankstellen in der Berliner Straße im Industriegebiet West und an der Raststätte Homburg an der A6 die Möglichkeit, Bioerdgas zu tanken. Es stammt aus der Vergärung von Stroh und ist damit C0²-neutral. Die Stadtwerke Homburg halten für die Anschaffung eines neuen Erdgasfahrzeugs ein eigenes Förderprogramm vor. An unseren Elektroladesäulen bzw. an der des Kreises liefern wir Strom aus Wasserkraft - unseren Alpenstrom“, so Stadtwerke-Projektleiter Markus Müller, der in seinem Dienstfahrzeug elektrisch unterwegs ist. „Wir bieten mit unseren Anlagen jetzt die Voraussetzung, damit beide Antriebsformen ein Erfolg werden können. Jetzt ist die Autoindustrie am Zug“, so Müller abschließend.

Veröffentlicht am: 21.08.2017 | Drucken