Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Wiesn-Zeit in Homburg - Programm läuft noch bis zum 7. Oktober 2018

Wiesn FassbieranstichDie Karlsberg-Vertreter Markus Meyer, Olav Werner (v. l.) und Carsten Klein (r.) sowie Kreissparkasse Saarpfalz-Vorstand Ralph Marx (3. v. l.), Bierkönigin Denise I. und Veranstalter Thorsten Bruch (2. v. r.) waren dabei, als OB Rüdiger Schneidewind die Wiesn mit dem Fassbieranstich offiziell eröffnete.

Mit nur zwei Schlägen klopfte Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind am Samstagabend im Festzelt am Forum den Hahn ins Fass - die Homburger Wiesn war damit offiziell eröffnet.

Noch bis Sonntag werden unter dem Motto „Feiern wie in Bayern“ zahlreiche Menschen in Dirndl und Lederhose das Festzelt stürmen und beim Umzug am Feiertags-Mittwoch durch die Stadt ziehen. Das komplette Wiesn-Programm gibt es im Internet unter www.homburger-wiesn.de.

Nach dem ausverkauften Eröffnungsabend am Samstag lud der Veranstalter TOB events am Sonntagmorgen zum traditionellen Weißwurst-Frühstück und Frühschoppen ein. Es folgte eine Pause bis Dienstag, dann wurde weitergefeiert, die Band „Krachleder“ heizte an diesem Abend ein. Am Mittwoch folgte der Festumzug am Enklerplatz.

Am Donnerstag, 4. Oktober, lädt die Wiesn zum „Humbojer Daa“ ein - alle Homburger und die Mitarbeiter Homburger Firmen haben an diesem Tag freien Eintritt.

Partystimmung ist auch von Freitag bis Sonntag garantiert, bevor die Homburger Wiesn für dieses Jahr Geschichte sein wird. Doch auch der Wiesn-Eröffnungstermin fürs kommende Jahr steht schon fest: Am 28. September 2019 heißt es erneut: O‘zapft is!

Veröffentlicht am: 02.10.2018 | Drucken