Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Aufruf der Kulturabteilung der Stadt Homburg - Veranstaltungsorganisation möchte Feste weiter aufwerten

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Veranstaltungsorganisation der Kulturabteilung der Stadtverwaltung Homburg planen schon jetzt für den kommenden Frühling, den Sommer und auch für die nächste Weihnachtszeit.

Dabei geht es aber nicht darum, wer an den Samstagen die Termine in der Tourist-Info übernimmt, sondern darum, künftige Feste und Veranstaltungen aufzuwerten und abwechslungsreicher zu gestalten.

Aus diesem Grund ruft die Kulturabteilung Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker sowie Schaustellerinnen und Schausteller dazu auf, sich für das Maifest, das Jägersburger Strandfest und den Nikolausmarkt im Winter 2023 zu bewerben. Gern möchten die Verantwortlichen diese drei Veranstaltungen mit thematisch passenden Marktständen oder Fahrgeschäften, diese sind speziell für das Jägersburger Strandfest gefragt, sowie mit interessanten gastronomischen Angeboten aufwerten und erweitern.

Auch wenn die Standgebühren noch nicht festgelegt sind, so können diese gerade für den Nikolausmarkt als sehr günstig im Vergleich mit anderen Festen und Märkten bezeichnet werden. Zu den Terminen: das Maifest wird in diesem Jahr vom 26. bis zum 28. Mai, das Jägersburger Strandfest vom 30. Juni bis zum 3. Juli und der Homburger Nikolausmarkt vom 1. bis zum 10. Dezember begangen.

Wer Interesse hat, sich an diesen Veranstaltungen zu beteiligen, wird gebeten, sich mit einer kurzen Beschreibung des eigenen Angebots per E-Mail unter ramona.magold@homburg.de an Ramona Magold von der Kulturabteilung der Stadt zu wenden.

Veröffentlicht am: 01.02.2023 | Drucken