Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Ausweisung der Parkfläche wurde wieder aufgehoben - Radweg in der Talstraße wieder vollständig befahrbar

Bürgermeister Michael Forster hat heute entschieden, dass die Ausschilderung, die das Parken von Fahrzeugen auf einem Teilstück eines Radwegs in der Talstraße möglich gemacht hat, unmittelbar rückgängig gemacht wird.

Damit trägt die Stadtverwaltung Homburg der Kritik an dieser Maßnahme und der unzureichenden Kommunikation im Vorfeld Rechnung. Der Radweg ist ab sofort wieder nur für Radfahrer nutzbar. Bei einer Überprüfung der Situation hatte sich zudem ergeben, dass die Zusammenlegung des Geh- und Radwegs keine gute Lösung war.

Unabhängig davon, dass die Ausweisung von rund 30 kostenfreien und zeitlich unbegrenzten Parkplätzen nun rückgängig gemacht wurde, besteht für die Stadtverwaltung nach wie vor der Auftrag, weitere Stellplätze im Bereich der Innenstadt zu entwickeln. Dies gilt besonders für Stellplätze, die als kostenlose Alternative zur Verfügung stehen, sobald die Bewirtschaftung des Enklerparkplatzes erfolgt oder dieser beispielsweise an verkaufsoffenen Sonntagen oder zum Familien- und Kinderfest an seine Kapazitätsgrenzen stößt.

Daher hat Bürgermeister Forster die weiteren Planungen nicht gestoppt. Vielmehr möchte er, dass die Entwicklung neuer Parkplätze und die Verbesserung der Radwegesituation in Homburg vorangetrieben werden. Vor allem möchte er, dass neue Konzepte und Planungen künftig in Abstimmung zwischen dem Bauamt, der HPS GmbH, der Ortspolizeibehörde sowie der Fahrradbeauftragten Ute Kirchhoff und dem Ansprechpartner für die Radwege in der Verwaltung abgestimmt werden.

Insofern kann es künftig sein, dass es bis zur Umsetzung größerer Lösungen Pläne für verschiedene Sonderfälle gibt, die im Bedarfsfall nur temporär umgesetzt werden.

Veröffentlicht am: 23.10.2019 | Drucken