Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Der 10. September ist bundesweiter Warntag -Sirenen heulen auch in Homburg um 11 und um 11.20 Uhr

Am kommenden Donnerstag, 10. September 2020, findet nach vielen Jahren erstmals wieder ein bundeseinheitlicher Warntag statt.

Damit wird erstmals seit 1990 wieder ein deutschlandweiter Probealarm durchgeführt. Dies bedeutet auch für das Saarland und für Homburg, dass an diesem Tag ab 11 Uhr die Auslösung des Sirenenwarntons durch die Integrierte Leitstelle des Saarlandes erfolgt. Zusätzlich werden weitere Medien, wie Apps, soziale Netzwerke usw. bedient.

Gegen 11.20 Uhr soll dann mit dem Signal „Entwarnung“ der diesjährige Warntag abgeschlossen werden. Während der Warnton eine Minute lang auf und abschwellend erfolgt, besteht die Entwarnung aus einem einminütigen Dauerton.

Zielsetzung des bundesweiten Warntages ist es, dass Bund und Länder an diesem Tag gemeinsam mit den Kommunen die gesamte Warnarchitektur in Deutschland erproben. Gleichzeitig soll mit diesem Tag die Bevölkerung für das Thema Warnung sensibilisiert und auch die Selbstschutzfähigkeit der Bevölkerung erhöht werden.

Die Sensibilisierung von Entscheidungsträgern, Behörden, Politik und Wirtschaft für das Thema Warnung soll durch den Tag ebenfalls erfolgen. Auch sollen die zur Verfügung stehenden Warnmittel in ihrer Vielfalt bekannter gemacht werden.

Veröffentlicht am: 06.09.2020 | Drucken