Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Deutsch-türkische Begegnungen im Zeichen der Tulpe

Am 5. Mai findet bereits zum 10. Mal im Homburger Stadtpark das in dieser Form einzigartige deutsch-türkische Tulpenfest statt

Die Tulpe ist in Deutschland ebenso beliebt wie in der Türkei, von wo aus sie im 16. Jahrhundert über den Kaiserlichen Gesandten Ogier Ghislain de Busbecq nach Mitteleuropa gelangte. Somit ist sie ein schönes Symbol für jene deutsch-türkische Verbundenheit, die jedes Jahr im Homburger Stadtpark mit dem in dieser Form nach wie vor einzigartigen deutsch-türkischen Tulpenfest betont und gefeiert wird.

 

Die Idee hierzu hatte Klaus Friedrich aus Istanbul mitgebracht und 2013 zusammen mit dem damaligen Ortsvertrauensmann Markus Emser und Nurettin Tan, dem städtischen Integrationsbeauftragten, sowie mit Hilfe zahlreicher weiterer Partnerinnen und Partner in die Tat umgesetzt. Im Vorfeld wurden dabei – und werden nach wie vor mit Unterstützung der städtischen Grünflächenabteilung – als symbolischer Akt der Verbundenheit und des Anpackens im Dienste einer gemeinsamen Idee im Herbst von freiwilligen Helferinnen und Helfern tausende von Tulpenzwiebeln im Homburger Stadtpark gepflanzt.

 

Am Sonntag, 5. Mai, findet nun im Homburger Stadtpark das nunmehr 10. deutsch-türkische Tulpenfest statt, das auch diesmal vom Türkischen Elternbund mit der Unterstützung der Stadt Homburg organisiert wird.

 

So erwartet die Gäste ab 11 Uhr im Stadtpark einmal mehr ein fröhliches Fest mit vielfältigen Begegnungen, bei der die symbolträchtige Tulpe ebenso im Mittelpunkt steht wie freundschaftliche deutsch-türkische Begegnungen. Geboten wird auf einer Bühne und im Festbereich bei all dem ein gewohnt umfangreiches Programm mit vielfältigen Darbietungen, die Musik, Tanz, Folklore, Sport und Kunst aus Orient und Okzident verbinden. Auch für Speisen und Getränke, vor allem aus der osmanisch-türkischen und deutschen Küche ist gesorgt. Wie in den Vorjahren sind erneut mehrere Gruppen und Vereine mit eigenen Ständen dabei, so auch die Jugendfeuerwehr Homburg, der Türkische Elternbund sowie die CDU-Frauen Homburg Mitte. Der Eintritt zum Tulpenfest ist wie immer frei.

 

Offiziell eröffnet wird das 10. deutsch-türkische Tulpenfest am 5. Mai um 13 Uhr durch die Schirmherrin, die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Anke Rehlinger, und den Schirmherren Mehmet Akif Inam, den Türkischen Generalkonsul für das Saarland und Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus begrüßen der Homburger Bürgermeister Michael Forster, der Homburger Bundestagsabgeordnete Markus Uhl sowie Klaus Friedrich und Nurettin Tan die Gäste und freuen sich mit ihnen auf viele anregende Begegnungen „im Zeichen der Tulpe“:

 

Der Türkische Elternbund dankt den Sponsoren des Deutsch-Türkischen Tulpenfestes, allen voran den Stadtwerken Homburg, der AOK St. Ingbert, H&H Gebäudereinigung sowie der Postbank.

  Veröffentlicht am: 18.04.2024 | Drucken