Topaktuell

Wegen einer geschlossenen Veranstaltung ist das Römermuseum am 12.07.2024 ab 13 Uhr geschlossen

Wertstoffzentrum Am Zunderbaum schließt wegen einer internen Veranstaltung am 12. Juli bereits um 12 Uhr

Einladung zu Bürgerfahrten zum 35. und 40. Jubiläum in die Hombuger Partnerstädte

Die Tourist-Info schließt am Freitag, 12. Juli aufgrund einer internen Veranstaltung bereits am 12.30 Uhr

Die Stadtbibliothek schließt am Freitag, 12. Juli, aufgrund einer internen Veranstaltung bereits um 12.30 Uhr.

Homburg lädt zu den Filmnächten ein

Kinospaß unter freiem Himmel: Das bietet der SR 1-Kinosommer im ganzen Saarland. Dazu gehören auch traditionell die Homburger Filmnächte, die in diesem Jahr auf dem Schlossberg stattfinden und von der Homburger Kulturgesellschaft organisiert werden. Am Freitag, 9. August, läuft der Film „Girl you know it´s true“. Am Samstag, 10. August, wird „Chantal im Märchenland“ gespielt.

Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr, die Filme beginnen um 21 Uhr. Karten gibt es zum Preis von 9 Euro (ermäßigt 6 Euro) in der Tourist-Info am Kreisel in der Talstraße 57a sowie über den Anbieter ticket regional (www.ticket-regional.de/homburg) und an der Abendkasse. Außerdem werden Kombitickets für 16 Euro für beide Filmabende angeboten. Für beste Unterhaltung und auch Verpflegung ist gesorgt, wie die Homburger Kulturgesellschaft verspricht.

Am Freitagabend ab 21 Uhr geht es um Frank Farian und den damaligen Skandal um sein Projekt Milli Vanilli. Das biografische Filmdrama von Simon Verhoeven über den Auf- und Abstieg des 1980er-Popduos kam im Dezember 2023 in die Kinos. Zum Filminhalt: Der Musikproduzent tüftelt an seinem neuesten Geniestreich und heuert hierfür die bis dato noch gänzlich unbekannten und weitgehend unbeschriebenen Tänzer Rob Pilatus und Fab Morvan an. Aus den beiden Talenten formt er das Popduo Milli Vanilli. Der Plan geht auf: Kein Aufstieg in den internationalen Charts scheint zu steil für Rob und Fab. Alleine in den USA reicht es dreimal für den Spitzenplatz, sogar den bedeutendsten Preis der Musikbranche, den Grammy, nehmen die beiden mit nach Hause. Doch ein großes Geheimnis schwebt die ganze Zeit wie das berühmte Damoklesschwert über ihnen: Rob und Fab haben keine Sekunde selbst gesungen, sondern nur ihre Lippen zum Gesang anderer bewegt – und dabei gut ausgesehen. Als diese Wahrheit ans Licht kommt, wird das Duo praktisch zum Abschuss freigegeben. Nur die eigentlichen Drahtzieher rund um Frank Farian stehlen sich heimlich davon...

„Chantal im Märchenland“ ist ein lustiges wie auch berührendes Abenteuer, das der Welt der Märchen einen neuen und zeitgemäßen Twist gibt und zeigt, dass es für ein Happy End nicht unbedingt einen Prinzen braucht. Die Komödie kam im März in die Kinos und ist am Filmnacht-Samstag ab 21 Uhr auf dem Schlossberg zu sehen. Der Filminhalt: Chantal ist immer noch ewige Influencerin – nur leider ohne Follower. Da gelangen sie und ihre beste Freundin Zeynep an einen antiken Spiegel, den sie für ein Social Media-Gimmick halten. Doch wie durch Zauberhand geraten sie durch den Spiegel in eine verwunschene Märchenwelt. Für Chantal die perfekte Gelegenheit - denn als Prinzessin kann man wohl den besten Content erstellen, oder? Dort angekommen können die heiratswilligen Prinzen ihren Augen nicht trauen. So eine krasse Prinzessin haben sie ja noch nie erlebt! Die beiden Freundinnen Chanti und Zeynep stellen schnell fest, dass sie nicht in irgendeinem Märchen gelandet sind, sondern ausgerechnet in „Dornröschen“. In der Welt der Feen und Hexen läuft vieles anders als in den Geschichten der Gebrüder Grimm geschrieben steht. Von nun an bekommen sie es mit Prinzessin Amalia zu tun, deren größter Traum es eben nicht ist, verheiratet zu werden, außerdem mit dem romantischen Prinzen Bosco, der noch immer nicht herausgefunden hat, was er aus seinem Leben machen will. Aladin hat noch nie etwas von einem fliegenden Teppich gehört und Sansara ist keine Hexe wie sie im Buche steht. Zwischen all dem Chaos müssen Chantal und Zeynep nun versuchen, einen Weg zurück in ihre eigene Welt zu finden.

  Veröffentlicht am: 05.07.2024 | Drucken