Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

„Homburger wollen helfen e.V.“ verteilen Buchpakete - Beigeordneter Manfred Rippel unterstützt Aktion für ukrainische Kinder

Mitglieder des Vereins „Homburger wollen helfen e.V.“ (HWH) werden am kommenden Montag, 10. Juli, um 11 Uhr gemeinsam mit dem städtischen Beigeordneten Manfred Rippel Buchpakete an ukrainische Kinder im Kindergartenalter verteilen. Dazu hat das Amt für Jugend, Senioren, Soziales und Integration auf den Marktplatz eingeladen.

Es freut die Stadt Homburg sehr, dass der Verein nun mit einer neuen Idee an sie herangetreten ist, um sich für die aus der Ukraine geflüchteten Menschen einzusetzen. In diesem Zusammenhang wurden Familien mit Kindern einladen, sich ein solches Paket abholen zu kommen.

Es geht um das Ukraine-Hilfs-Projekt „Better Time Stories“. Dabei handelt es sich um Buchpakete, die aus jeweils fünf zweisprachigen Bilderbüchern für ukrainische Kinder im Alter von etwa drei bis sechs Jahren bestehen. Darin sind sorgfältig ausgesuchte Geschichten der fünf meistverkauften ukrainischen Autorinnen und Autoren sowie Illustratorinnen und Illustratoren sowie weitere professionell erzählte Hörbücher und Medien enthalten.

Die Medienpakete sollenden Flüchtlingskindern helfen, sich in ihrer neuen Situation zurecht zu finden. Außerdem können sie Lesen üben und eine neue Sprache lernen.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Übergabe der Buchpakete eingeladen.

Veröffentlicht am: 04.07.2023 | Drucken