Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Initiativen unterstützen bei Alltagsaufgaben - Stadt weist auf bestehende Angebote hin

In den vergangenen Tagen haben sich einige Initiativen gegründet, die diejenigen Personen unterstützen möchten, die derzeit nur schwer ihr häusliches Umfeld verlassen können oder möchten.

Auch in Homburg gibt es verschiedene Institutionen – wie Vereine und Verbände – die etwa Einkäufe für kranke oder ältere Menschen erledigen.

Allerdings weist das Amt für Jugend, Senioren und Soziales darauf hin, dass die Aktionen teilweise nur unzureichend bekannt sind. Dazu kommt, dass es auch Menschen gibt, die sich nur ungern helfen lassen möchten oder trotz der aktuellen Lage ihr Verhalten nicht ändern.

Nun wurden auch die Behindertenbeauftragte Christine Caster und der Seniorenbeauftragte Alexander Ziegler auf diese Situation aufmerksam. Die beiden unterstützen ausdrücklich die angebotenen Hilfsaktionen und möchten auch einen Appell an mögliche Risikogruppen richten, dass diese möglichst zu Hause bleiben und Unterstützung zulassen sollten.

Hilfestellung bei der Bewältigung praktischer Alltagsarbeiten bietet etwa eine Initiative, die der FC 08 Homburg zusammen mit seinem Sponsor Dr. Theiss Naturwaren ins Leben gerufen hat. Auch das Caritas-Zentrum Saarpfalz ist gerne bereit Einkäufen zu übernehmen.

Die Geschäftsstelle des FC 08 Homburg ist in der Zeit von Montag bis Freitag, 9 bis 15 Uhr, unter Tel.: 06841/8186904 oder per E-Mail: fch.hilft@fc08homburg.de zu erreichen. Das Caritas-Zentrum Saarpfalz steht für Anfragen unter Tel.: 06841/934850 zur Verfügung.

Veröffentlicht am: 27.03.2020 | Drucken