Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Michael Schikowski liest Heinrich Heine - Lesung am 12. Dezember in der Reihe der Homburger Lesezeit

In der Reihe der Homburger Lesezeit steht am 12. Dezember der nächste und für das Jahr 2023 letzte Termin an.

An diesem Dienstag gibt es eine Lesung mit Michael Schikowski. Schikowski ist Germanist und Philosoph sowie Lehrbeauftragter der Universität Bonn und fast seit Beginn, mindestens einmal pro Saison, zu Gast bei der Homburger Lesezeit.

Er versteht es wie kaum ein anderer, die Zuhörerinnen und Zuhörer mit seinen Leseabenden zu begeistern. Am 12. Dezember wird Michael Schikowski mit Heinrich Heine erneut einen Klassiker der deutschen Literatur vorstellen.

Heinrich Heine (1797–1856) ging 1831 als politischer Korrespondent nach Paris. Von dort berichtete er über die französischen Zustände und schrieb für die Franzosen über Deutschland. Ab 1835 waren seine Schriften laut Bundestagsbeschluss in Deutschland verboten. Über seine Kinderzeit in Düsseldorf schrieb er: „Apfeltörtchen waren damals meine Passion. Jetzt Liebe, Wahrheit, Freiheit und Krebssuppe.“

An diesem Leseabend wird das Beste von Heinrich Heine zu hören sein.

Die Lesung in der Galerie des Homburger Kulturzentrums Saalbau, Obere Allee 1, beginnt am Dienstag, 12. Dezember, um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht am: 06.12.2023 | Drucken