Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Mithilfe von „Escape Rooms“ zur Europa-Wahl - Angebot des Kinder- und Jugendbüros vor allem für Erstwählende

Im Juni ist es soweit: Die Europa-Wahl steht an. Wahlberechtigt sind im Saarland hierbei zum ersten Mal junge Menschen ab 16 Jahren. Speziell für alle, die zum ersten Mal ihr Kreuzchen in der Wahlkabine machen werden, hat sich das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg ein spannendes Angebot überlegt: Im Rahmen zweier „Escape-Rooms“ können Jugendliche ab 14 Jahren spielerisch ihr Wissen zur Europa-Wahl erweitern. Das Angebot ist kostenlos.

„Escape Rooms“ sind interaktive Spiele für kleine Gruppen. Es geht darum, gemeinsam Rätsel zu lösen und Aufgaben zu absolvieren. Typisch für Escape-Spiele ist die Vielfalt der unterschiedlichen Rätsel und ein gewisser Zeitdruck beim Lösen der Aufgaben. Am Sonntag, 5. Mai, öffnen von 10 bis 16 Uhr im Haus der Begegnung für einen Tag die beiden „Escape-Rooms“ des Kinder- und Jugendbüros. Diese können stündlich gebucht und bespielt werden. Ganz wie in einem richtigen „Escape Room“, wird im Hintergrund eine Spielanleiterin zur Verfügung stehen, falls die Gruppe ins Stocken gerät.

In Kleingruppen können die beiden „Escape Rooms“ mit den Titeln „Die Zeit rennt“ (4 bis 6 Personen) und „Charlies Botschaft“ (10 bis 12 Personen) besucht werden. Wichtig: In jeder Gruppe sollte mindestens eine Erstwählerin oder ein Erstwähler dabei sein. Es besteht die Möglichkeit, dass kleinere Gruppen oder einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Team zusammengeführt werden. Die „Escape-Rooms“ sind ab 14 Jahren spielbar.

In „Die Zeit rennt“ wurden die Wahlunterlagen und der Haustürschlüssel verloren. Um rechtzeitig zur Wahl zu kommen, haben die Teilnehmer nur noch eine Stunde Zeit, alles wieder zu finden. Gleichzeitig stellt sich die Frage, was wird da eigentlich genau gewählt?

„Charlies Botschaft“ spielt in Brüssel: Am kommenden Wochenende sind die nächsten Wahlen zum Europäischen Parlament. Mit einer Rede möchte die Kommissionspräsidentin sich heute Abend an die EU-Bürger wenden. Charlie, engste Beraterin der Kommissionspräsidentin, muss ihr in 60 Minuten die Ideen für die Rede vorstellen, ist aber verschwunden. Nun bleibt die Frage, wo ist Charlie?

Für weitere Fragen und zur Buchung bittet das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg um Kontaktaufnahme per Mail unter kinder-und-jugendbuero@homburg.de oder Telefon: 06841/101-124 oder -125. Die Jugendpflegerinnen der Stadt Homburg, Tanja Trenkler und Sandra Schatzmann, freuen sich auf einen spannenden Tag!

Die Veranstaltung ist Teil der „Partnerschaft für Demokratie“ der Stadt Homburg und wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

  Veröffentlicht am: 11.04.2024 | Drucken