Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Musiksommer mit Rock und 30er-Jahre Big Band-Musik - Querbeat und der Jazz-Frühschoppen gehen weiter

Die Band „Purple Haze“ wurde 1993 als Projekt der städtischen Musikschule Zweibrücken von Pietro Ramaglia – damaliger Schlagzeuglehrer und Drummer von Sängerin Sarah Connor – gegründet.

30 erfolgreiche Jahre liegen nun hinter der Truppe. Am kommenden Freitag, 23. Juni, eröffnet sie das Musiksommer-Wochenende um 19 Uhr bei Querbeat auf dem Historischen Marktplatz. Zum Jazz-Frühschoppen am Morgen danach (ab 11 Uhr) kommen die „Beer River Baskets“.

Ob als Support Act für Revolverheld, den legendären U.F.O., Grave Digger oder Boppin‘ B, von der Kneipe über intime Unplugged-Konzerte, Bikertreffen, Auftritte im Radio, bei Stadtfesten, Firmenjubiläen, auf großen Open Air-Bühnen oder Festivals: „Purple Haze“ hielt und hält für jeden Rockfan die richtigen Hymnen bereit und zwar von Hardrock, Classic Rock und Metal bis hin zur Ballade, von Bon Jovi, Westernhagen, Iron Maiden über die Scorpions, Whitesnake, Deep Purple, Led Zeppelin, Die Toten Hosen und Kiss bis hin zu Rage against the Machine oder die Kings of Leon.

Die Big Band „Beer River Baskets“ wurde 1983 von Roland Lück gegründet und steht heute unter der Leitung von Klaus Dejon. Die 20 Musiker aus dem Saarpfalz-Kreis lassen die Musik der großen Big Band-Zeit aus den 30er- und 40er-Jahren (Glenn Miller, Duke Ellington, Count Basie oder Benny Goodman) stilecht wiederaufleben. Die Band ist seit ihrer Gründung bereits mehrfach erfolgreich beim Homburger Musiksommer aufgetreten. „Umso mehr freut es uns, dass sie auch in diesem Jahr einen Samstagvormittag auf dem Homburger Marktplatz musikalisch gestaltet“, so Raimund Konrad, Kulturbeigeordneter der Stadt Homburg und Mitorganisator des Musiksommers.

Veröffentlicht am: 19.06.2023 | Drucken