Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Musiksommer trifft Italien - Der Marktplatz steht im Zeichen von „la Dolce Vita“

Was verbindet das Saarland mit Italien? So einiges, nimmt man nur die gelebte Partnerschaft der Homburger mit ihrer Partnerstadt nahe Roms, Albano Laziale, die in diesem Jahr fünfjähriges Jubiläum feiert.

Wenn am Freitag, 4. August, ab 19 Uhr die saarländische Band „Vulcano“ in der Reihe Querbeat auf dem Historischen Marktplatz auftritt, gibt es eine weitere Verbindung: Die Gruppe spielt nach dem Motto „Italo-Feeling pur“ Hits der italienischen Musikgeschichte mit stimmungsgeladenen Latino-Klassikern. Es ist der Auftakt des „Musiksommer trifft Italien“-Wochenendes.

Weiter geht es am Samstagmorgen beim Jazz-Frühschoppen ab 11 Uhr mit „I Liguriani“. Alle Musikerinnen und Musiker der Band sind bekannte Größen der italienischen bzw. internationalen Folkszene mit unzähligen Auftritten in renommierten Konzertreihen und auf Festivals. Ob Swing, Manouche oder Walzer – dieses Quintett beherrscht neben der traditionellen Tanzmusik aus Ligurien scheinbar mühelos alle möglichen Spielarten und ist auf der Bühne mit viel Herz und Seele präsent.

Als Ausklang für die Veranstaltung, die „Bella Italia“ gewidmet ist, wird auch am Samstagabend ein weiterer Auftritt auf der Musiksommer-Bühne folgen: Ab 18 Uhr vermittelt die Formation „Musica Ribelle“ pures italienisches Lebensgefühl. Bei ihren Liveshows spielen sie energiegeladen, mitreißend und temperamentvoll die ganz großen Hits aus dem Land des Dolce Vita – von Adriano Celentano bis Zucchero, von Nek bis Gianna Nannini.

Veröffentlicht am: 31.07.2023 | Drucken