Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Nach Ostern gehen alle Grünschnittsammelstellen auf

Öffnungszeit am Samstag bleibt zunächst / Grüngutkarte notwendig

Die Kreisstadt Homburg hat in diesem Jahr bereits Anfang März die zentrale Grünschnittsammelstelle geöffnet. Ab der 14. Kalenderwoche, also nach Ostern, öffnen nun wieder alle Grünschnittannahmestellen zu den gewohnten Zeiten. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es allerdings eine Änderung: Der Annahmeplatz an der Neuen Industriestraße bleibt samstags bis auf Weiteres bis 17 Uhr geöffnet. Diese, seit Anfang März eingeführte Testphase, wird damit zunächst verlängert.

Ab April gelten dann wieder die üblichen Öffnungszeiten in der Neuen Industriestraße. Diese sind: Montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 15.30 Uhr sowie samstags von 8 bis 17 Uhr.

Die Containerannahmestellen in Kirrberg, Jägersburg und Einöd haben samstags von 9 bis 15 Uhr, die Firma Jakoby in der Michelinstraße ebenfalls samstags von 9 bis 15 Uhr und zusätzlich freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.  

An allen genannten Stellen ist zur Abgabe des Schnittguts eine Grüngutkarte notwendig, die entweder an der Info im Rathaus, in der Tourist-Info oder auch online (www.homburg.de, onlinedienste) erworben werden kann. Der Preis für die Grüngutkarte ist mit 25 Euro gleich geblieben. Beim Erwerb der Grüngutkarte müssen sich die Käuferinnen und Käufer ausweisen. Sollte jemand für mehrere Personen Grüngutkarten erwerben wollen, so wird auch für diese Personen eine Legitimation benötigt.

Am Wertstoffzentrum ist eine Abgabe auch ohne Grüngutkarte, dann mit Barzahlung (ein Euro pro Sack) möglich. Allerdings dürfen hier nur Kleinmengen bis zu maximal drei Säcken abgeben werden. Wer am Wertstoffzentrum seine Grüngutkarte vorweisen kann, entsorgt sein Grüngut auch hier kostenfrei, die Höchstmenge gilt aber auch für Karteninhaber.

Die Grünschnittannahmestellen stehen zudem nur Bürgerinnen und Bürgern der Kreisstadt Homburg zur Verfügung. 

  Veröffentlicht am: 20.03.2024 | Drucken