Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Saarland Picobello startet Aufräumaktion am 17. und 18. März - Bürgermeister Forster freut sich, dass es in Homburg rund 50 Aktionen geben wird / Bitte um Aufmerksamkeit im Straßenverkehr

Am 17. und 18. März ist es wieder soweit: Das Saarland soll picobello werden.

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) hat wieder alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen eingeladen, sich am landesweiten Frühjahrsputz „saarland picobello“ zu beteiligen und mitzuhelfen, z. B. KiTa-Außenanlagen, Schulhöfe und -wege, Straßenränder, öffentliche Grünflächen und Spielplätze sowie Waldwege und Gewässerränder von „wildem Müll“ zu befreien.

Die Einsammlung vor Ort und den Transport der picobello-Abfälle zu den EVS-Anlagen organisieren die saarländischen Städte und Gemeinden jeweils individuell. Der EVS entsorgt die Abfälle kostenfrei in seinen Anlagen. Der Partner Kaufland sponsert für die Kampagne erneut Schutzhandschuhe für die Kinder und Abfallsäcke.

In allen saarländischen Städten und Gemeinden werden sich wieder viele Tausend engagierte Menschen – darunter besonders viele Kinder und Jugendliche – aufmachen, um beispielsweise Grünanlagen, Schulhöfe, Spielplätze, Wald- und Straßenränder oder Böschungen von wildem Müll zu befreien. In Homburg haben sich fast 50 Gruppen mit mehr als 1.700 Personen angemeldet. Über dieses große Engagement ist Bürgermeister Michael Forster ganz begeistert. „Zwar ist es einerseits traurig, dass immer wieder Müll in die Natur und Landschaft geworfen wird, doch über den Einsatz so vieler, vor allem junger Menschen, die sich dafür einsetzen, die Plätze und Anlagen in unserer Stadt sauber zu machen, freue ich mich sehr. Dieses Engagement für Natur und Sauberkeit ist wirklich vorbildlich und zeigt auch die Wertschätzung für das eigene Umfeld“, so Michael Forster.

Der Verwaltungschef schließt sich auch dem Aufruf des EVS an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer an, am picobello-Wochenende besonders aufmerksam und umsichtig zu fahren, damit die picobello-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer, die im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs sind, nicht gefährdet werden.

Neben der Aufräumaktion ruft der EVS auch zum Mitmachen beim Ideenwettbewerb auf. Unter allen Gruppen, die die originellsten, nachhaltigsten und praxistauglichsten Ideen mit Vorbildcharakter haben, wird wieder eine original picobello-Holzbank verlost. Alles Wichtige zur piccobello-Sammelaktion 2023 gibt es unter www.saarland-piccobello.de.

Veröffentlicht am: 08.03.2023 | Drucken