Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Simone Lukas und Astrid di Franco laden ein - Infos und Austausch zu Städtepartnerschaften am 29. März im Rathaus

Simone Lukas und Astrid di Franco, die beiden Verantwortlichen für die Städtepartnerschaften der Stadt Homburg mit La Baule, Ilmenau und Albano Laziale laden die Mitglieder des Städtepartnerschaftskomitees der Stadt Homburg, alle Freundinnen und Freunde der Städtepartnerschaften sowie Verantwortliche aus Vereinen und Verbänden zu einer Info-Veranstaltung zum Thema Städtepartnerschaften für Mittwoch, 29. März, um 18.30 Uhr in Raum 242 (im Sitzungstrakt) des Rathauses Homburg, Am Forum 5 ein.

Wie die beiden Partnerschaftsbeauftragen betonen, habe das Jahr 2022 wieder einiges an persönlichen Begegnungen ermöglicht, dazu habe es Änderungen bei den Verantwortlichkeiten in den Partnerstädten und in dortigen Vereinen gegeben, es seien aber auch neue Ideen für 2023 und die weitere Zukunft entstanden.

„Für die Pflege, effektive Vertiefung, aber auch neue frische Blüte von Partnerschaften zwischen den Institutionen, Verbänden und Vereinen in den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Bildungszweigen, Sport, Umwelt und Bürgern der Städte mit ihren Gemeinden braucht es Motivation und Innovation von zuverlässigen, engagierten Menschen, regen Gedankenaustausch, zuverlässige wie offene Kommunikation sowie eine enge Zusammenarbeit,“ so Simone Lukas und Astrid di Franco weiter. Daher freuen sich beide auf Gespräche und den Ideenaustausch im Rahmen der Info-Veranstaltung am kommenden Mittwoch.

Zu den geplanten Themen, des Treffens gehören die Begrüßung durch den designierten Beigeordneten Manfred Rippel, Rückblicke auf den Stand der Städtepartnerschaften sowie eine Vorausschau auf das aktuelle Jahr. Weiter soll konkret über geplante Veranstaltungen, Begegnungen und Termine gesprochen werden. Dazu gibt es Raum für einen Gedanken- und Ideenaustausch, Kooperationsangebote und Wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Veröffentlicht am: 22.03.2023 | Drucken