Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Stadt Homburg möchte Wünsche bedürftiger Kinder erfüllen - Bürgerinnen und Bürger zur Mithilfe durch Sachspenden aufgerufen

Bereits im vergangenen Jahr hat das Amt für Jugend, Senioren, Soziales und Integration der Stadt Homburg vor Weihnachten eine Aktion für bedürftige Homburger Kinder gestartet, die von allen Seiten sehr gut angenommen wurde.

Anders als 2021 wird die Aktion „Wunsch-Weihnachten“ dieses Jahr die Wünsche der Kinder konkreter aufgreifen und Kindern und Jugendlichen zwischen drei und 14 Jahren die Möglichkeit geben, sich Dinge nach eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen zu wünschen.

Die finanzielle Situation vieler Familien hat sich in den vergangenen Monaten deutschlandweit noch zugespitzt. Gerade an Weihnachten, so manche Befürchtungen, werden sich erneut viele Familien zwischen Wärme, Essen und Geschenken für die Kinder entscheiden müssen. Damit die Kinder an Weihnachten nicht leer ausgehen, möchten die Verantwortlichen Familien beim Thema Geschenkwünsche unter die Arme greifen. Um diese Wünsche zu erfüllen, ist die Stadtverwaltung auch in diesem Jahr auf der Suche nach Spendenwilligen, die bereit sind, ein oder mehrere Geschenke zu kaufen, schön einzupacken und über die Verwaltung den Kindern und Jugendlichen zukommen zu lassen.

Verschiedene Homburger Einrichtungen wie Kitas, Beratungsstellen und Wohngruppen haben in den letzten Wochen Wunschzettel erhalten und wurden gebeten, diese an bedürftige Familien bzw. Kinder weiter zu geben. Diese Wunschzettel wurden dann von den Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit den Familien oder Einrichtungen ausgefüllt und bei der städtischen Kleiderkammer oder beim Kinder- und Jugendbüro abgegeben.

Nun wurde eine anonymisierte Liste aller Geschenkwünsche erstellt, und das Amt für Jugend, Senioren, Soziales und Integration würde sich freuen, wenn sich auch in diesem Jahr Homburgerinnen und Homburger finden, die bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Homburg eine Freude machen wollen. Die Preisgrenze für einen Geschenkwunsch liegt bei etwa 25 Euro.

Die Wunschliste ist erhältlich beim Kinder- und Jugendbüro unter 06841/101-113 oder -139 oder kinder-und-jugendbuero@homburg.de. Dort werden auch offene Fragen beantwortet.

Die Abgabefrist der verpackten und nummerierten Geschenke ist am 15. Dezember 2022. Abgabeorte sind im Rathaus Homburg, Am Forum 5, die Info oder direkt beim Kinder- und Jugendbüro (Büro 113 oder 139), alternativ auch bei der städtischen Kleiderkammer im Hügelweg.

Bezüglich der Abholung der Geschenke werden die Familien dann direkt per Email oder Telefon benachrichtigt. Die Abholung erfolgt in der Woche vor Weihnachten zwischen dem 19. und 21. Dezember 2022.

Auch für bedürftige Babys und Kleinkinder unter drei Jahren werden vorbereitete Geschenkkartons im gleichen Zeitraum in der Kleiderkammer und im Rathaus zur Abholung bereitstehen.

Veröffentlicht am: 24.11.2022 | Drucken