Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Stadtradeln 2023 brachte neuen Rekord für Homburg - Großartiges Ergebnis erzielt / Zahlen noch vorläufig

Zum bereits sechzehnten Mal lief in diesem Jahr die Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit Mitgliedern in vielen Ländern Europas.

Vom 11. Juni bis zum 1. Juli radelten die Homburgerinnen und Homburg wieder mit und sammelten drei Wochen lang Radkilometer für den Klimaschutz sowie für die Radverkehrsförderung. Bei der achten Teilnahme der Kreisstadt Homburg erradelten 38 Teams mit 925 angemeldeten aktiven Radlerinnen und Radlern in den drei Wochen insgesamt 193.386 Kilometer, was einer rechnerischen Einsparung von 31.263 Kilogramm CO² entspricht. Mit diesem Ergebnis hat Homburg einen absoluten Rekord erzielt. Hierzu hat wohl auch das gute Wetter im Aktionszeitraum beigetragen.

Homburg belegt im Ranking aller Kommunen und Landkreise im Saarland 2023 den 8. Platz (von 58), im Ranking der Kommunen zwischen 10.000 und 49.999 Einwohnern den Spitzenplatz 1 hinsichtlich der am meisten gefahrenen Kilometer. Da alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch bis zum 15. Juli Zeit haben, ihre gefahrenen Kilometer einzutragen, handelt es sich im Moment um ein vorläufiges Ergebnis.

Ein weiterer positiver Aspekt war auch wieder das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr integrierte „Schulradeln“, wodurch besonders Schulen mit Aktionen und Radeln eigene Auszeichnungen erradeln konnten. Insgesamt nahmen fünf Schulen aus Homburg teil, die mit 106.032 Kilometern und spitzenmäßigen 628 aktiven Radlerinnen und Radlern errechnete 17.178 kg Co² einsparten.

Ein besonderer Dank gilt den Unterstützern für die Aktion „Stadtradeln“ Homburg 2023, zu denen neben der Stadt und dem Saarpfalz-Kreis, auch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit Energie und Verkehr gehört, das die Teilnahmegebühren für die Kommunen auch in diesem Jahr wieder übernommen hat. Weiterhin unterstützten der ADFC Saar / Gruppe Homburg, die KSK Saarpfalz und die Kreisverwaltung Homburg die Aktion.

Die Ehrung erfolgreicher Teams und Radlerinnen und Radler wird bei einer Veranstaltung am 20. Juli im Waldstadion Homburg stattfinden. Dann steht auch das endgültige Ergebnis fest. Die Stadtverwaltung mit Organisatorin Jessica Jung dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wir für das große Engagement. Im kommenden Jahr hoffen die Organisatoren auf einen weiteren Anstieg der Teilnehmerzahl und noch mehr erradelte Kilometer und Co²-Einsparung.

Veröffentlicht am: 04.07.2023 | Drucken