Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Stadtspitze motiviert zum Abstimmen beim Engagementpreis - Mitmachen noch bis zum 24. Oktober möglich

Der Deutsche Engagementpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland.

Er begeistert für Engagement, macht es sichtbar und stärkt die Wertschätzung. Als Preis der Preise verbindet er die Wettbewerbe, die zu einem freiwilligen Engagement ermutigen. Den etwa 650 Engagement-Wettbewerben aus ganz Deutschland bietet er zudem Beratung und Austausch. Diese Engagement-Wettbewerbe können jährlich ihre Erstplatzierten für den Deutschen Engagementpreis vorschlagen. Durch die Teilnahme am Deutschen Engagementpreis erfahren die Nominierten Würdigung und öffentliche Aufmerksamkeit.

Noch bis zum 24. Oktober kann beim Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises abgestimmt werden. Dabei geht es darum, dass alle Bürgerinnen und Bürger den Engagierten ihre Stimme geben können. Dadurch haben die Vereine, Organisationen und Personen, die sich für eine gute Sache stark machen und zu den 390 Nominierten gehören, die Chance, den Publikumspreis zu gewinnen. Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die 50 Erstplatzierten der Abstimmung gewinnen außerdem die Teilnahme an einem gemeinsamen Weiterbildungsseminar in Berlin.

Dem Aufruf, sich an der Abstimmung für den Engagementpreis zu beteiligen, schließt sich die Homburger Stadtverwaltung mit Bürgermeister Michael Forster und dem Beigeordnete Manfred Rippel an der Spitze gern an und hofft auf rege Beteiligung aus der Kreis- und Universitätsstadt.

Initiator und Träger des Deutschen Engagementpreises ist seit 2009 das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen sowie Expertinnen und Experten des gemeinnützigen Sektors. Förderpartner sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie, die Deutsche Bahn Stiftung und die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

Abgestimmt werden kann unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis; auf der Homepage des Deutschen Engagementpreises unter www.deutscher-engagementpreis.de kann auch nach regionalen Nominierten gesucht werden, bevor eine Stimmabgabe für den eigenen Favoriten erfolgt.

Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden am 5. Dezember bei der festlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben und gewürdigt.

Veröffentlicht am: 13.09.2023 | Drucken