Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Tulpenfest feierte Jubiläum im Stadtpark - Bürgermeister Michael Forster konnte viele Gäste begrüßen

Bürgermeister Michael Forster begrüßte viele Gäste im Stadtpark zum deutsch-türkischen Tulpenfest. Es war das zehnte dieser Art und somit ein schönes Jubiläum, das an Bedeutung und Wichtigkeit nichts verliert, wie der „Hausherr“ und auch die anderen Gastredner an diesem Sonntagnachmittag immer wieder betonten.

Im Zeichen der Tulpe, die für die interkulturelle Freundschaft im Stadtpark jedes Jahr aufblüht, wurde mit Musik, Tanz, leckeren Köstlichkeiten und - was wohl viele erleichterte - ohne Regen gefeiert. „Die Schirmherren haben ihre Arbeit gemacht, die Sonne scheint, die Kinder toben, es riecht lecker und alles ist angerichtet für einen schönen Nachmittag im Zeichen der Gemeinschaft“, freute sich Forster.

Die Schirmherrschaft für das Fest hatten Ministerpräsidentin Anke Rehlinger und der türkische Generalkonsul für das Saarland und Rheinland-Pfalz, Mehmet Akif İnam, übernommen. Auch der städtische Beigeordnete Manfred Rippel sowie zahlreiche Vertreter aus der Politik - Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Stadtratsmitglieder sowie Vertreter vom Saarpfalz-Kreis - waren gekommen.

Für den bunten Rahmen sorgte wie immer die Grünflächenabteilung der Stadt, die erneut mehr als 2.000 Tulpen, die ihren Ursprung übrigens in der Türkei haben, pflanzte. Der Türkische Elternbund organisierte das Fest auch in diesem Jahr zusammen mit der Stadt und hatte neben Kulinarik auch Stände der Sponsoren sowie Ebru-Kunst im Angebot, die Homburger Feuerwehr sorgte mit Spielen bei den jüngsten Besuchern für Kurzweil.

Ein großer Dank ging auch an den Integrationsbeauftragten Nurettin Tan, Klaus Friedrich und Markus Emser, die diese, in Deutschland immer noch einmalige Veranstaltung, vor elf Jahren ins Leben gerufen haben.

„Dieses Fest und viele weitere Integrationsmaßnahmen führen hoffentlich dazu, dass das zusammenwächst, was es an unterschiedlichen Kulturen in Homburg gibt“, lobte der Bürgermeister das Engagement und die Gemeinschaft nicht nur an diesem besonderen Festtag. Die Ministerpräsidentin ergänzte, dass „sich niemand ausgeschlossen fühlen darf und das oberste Ziel ist, dass wir in Frieden miteinander leben“. Sie forderte auch dazu auf, bei den anstehenden Wahlen ein Zeichen für ein starkes, demokratisches Europa zu setzen.

Bürgermeister Michael Forster begrüßte als Hausherr gemeinsam mit den Schirmherren und Organisatoren die Gäste im Stadtpark: v. l. n. r.: Bürgermeister Michael Forster, Nurettin Tan, die Bundestagsabgeordneten Esra Limbacher und Markus Uhl, der türkische Generalkonsul Mehmet Akif İnam und Ministerpräsidentin Anke Rehlinger.

Wie in jedem Jahr gab es auch eine Torte, die gemeinsam von den Schirmherren, Organisatoren und politischen Vertretern angeschnitten wurde.

  Veröffentlicht am: 07.05.2024 | Drucken