Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Weitere Blühwiesen für Insekten werden angelegt -Zwei Flächen im Stadtteil Beeden werden vorbereitet

Die Umwelt- und Grünflächenabteilung der Stadtverwaltung Homburg legt zur Zeit auf Anregung der Ortsvertrauensfrau Katrin Lauer auf der Fläche des alten Friedhofs in der Blieskasteler Straße auf etwa 1.000 qm und vor dem Beeder Brünnchen auf einer Fläche von rund 550 qm Bienen- und Hummelschutzwiesen an.

Dazu werden diese Flächen im Abstand von etwa sieben Tagen drei Mal mit einer Fräse umgebrochen. Diese Vorgehensweise ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass der Aufwuchs der gewünschten Blumen und Gräser erfolgreich sein wird.

Anschließend wird die Fläche auf dem alten Friedhof in Beeden mit einem Mager- und Sandrasen mit dem Mischungsverhältnis 50 Prozent Blumen und 50 Prozent Gräser angesät. Der Bereich vor dem Beeder Brünnchen wird mit einer Feuchtwiesenmischung im Verhältnis 30 Prozent Blumen und 70 Prozent Gräser angesät.

Sobald die Umsetzung dieser Maßnahmen erfolgt ist, werden wie diese näher vorstellen.

Veröffentlicht am: 03.09.2020 | Drucken