Topaktuell

Wegen einer geschlossenen Veranstaltung ist das Römermuseum am 12.07.2024 ab 13 Uhr geschlossen

Wertstoffzentrum Am Zunderbaum schließt wegen einer internen Veranstaltung am 12. Juli bereits um 12 Uhr

Einladung zu Bürgerfahrten zum 35. und 40. Jubiläum in die Hombuger Partnerstädte

Die Tourist-Info schließt am Freitag, 12. Juli aufgrund einer internen Veranstaltung bereits am 12.30 Uhr

Die Stadtbibliothek schließt am Freitag, 12. Juli, aufgrund einer internen Veranstaltung bereits um 12.30 Uhr.

Sperrabfall

Bei Sperrabfall handelt es sich um feste, sperrige Abfälle, die – selbst nach einer zumutbaren Zerkleinerung – nicht in die zugelassenen 120-l oder 240-l Restabfall-Gefäße passen. In der Regel sind es ausgediente Haushaltsgegenstände. Die einzelnen Sperrabfallteile sollten das Gewicht von 30 kg und die Größe von 1,80 m x 1,40 m nicht überschreiten.

 

Die Sperrmüllabholung erfolgt ausschließlich nach Terminvereinbarung. Hierzu kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

 

Beachten Sie bitte, dass der Zeitraum zwischen Anmeldung von Sperrabfall und Abholtermin abhängig von der Nachfrage 4 bis 6 Wochen betragen kann.

Was kostet der Abholservice?


Für Eigentümerinnen und Eigentümer bieten wir mehrere kostenfreie Sperrabfall-Abholungen pro Jahr an. Die Anzahl der Abholungen (jeweils bis zu vier Kubikmeter Sperrabfall) richtet sich nach Größe und Anzahl der Restabfall-Gefäße am Grundstück.

 

  • bis 240 L – 2 x pro Kalenderjahr
  • bis 480 L – 3 x pro Kalenderjahr
  • bis 960 L – 4 x pro Kalenderjahr
  • bis 1.920 L – 5 x pro Kalenderjahr
  • mehr als 1.920 L – 8 x pro Kalenderjahr

 

Mieter können ebenfalls über das kostenfreie Kontingent des Eigentümers/Vermieters verfügen, indem sie ihrer Anmeldung von Sperrabfall eine unterschriebene Eigentümervollmacht hinzufügen.

> Einmalige Vollmacht

> Vollmacht auf Widerruf

Für Rückfragen bitte Telefonnummer angeben.

Für eine kostenpflichtige Abholung (Höchstmenge 8 Kubikmeter) werden pauschal 15 Euro je angefangene 4 Kubikmeter berechnet (bis zu 8 Kubikmeter: 30 Euro).

Frau Ahlgrimm

Telefon 101 912 (vormittags)

Herr Emser

Telefon 101 914

 

Folgende Angaben sind zwingend bei der Terminvergabe zwingend notwendig:

  • Straße und Hausnummer, wo der Sperrabfall abgeholt werden soll
  • Name , Vorname und Anschrift des Antragstellers (bei Umzug neue Anschrift!)  
  • Auflistung aller abzuholenden Gegenstände
  • Telefonnummer
  • Angabe, ob Antragsteller Eigentümer oder Mieter ist
  • Vollmacht des Eigentümers, wenn der Antragsteller nur Mieter ist und eine kostenfreie Abfuhr beantragt wird.


Entsprechende Formulare können beim BBH abgeholt werden.

 

Einmalige Vollmacht des Grundstückseigentümers für die Anmeldung zur kostenlosen Sperrabfallentsorgung

 

Vollmacht des Grundstückseigentümers für die Anmeldung zur kostenlosen Sperrabfallentsorgung

Sie können Sperrabfall zum Preis von 2 Euro je angefangenem Kubikmeter beim EVS Wertstoff-Zentren , Am Zunderbaum abgeben. Die Anliefermenge ist auf maximal 2 Kubikmeter am Tag begrenzt.

 

Gewerblich gesammelter Sperrabfall (z. B. von Entrümplungsunternehmen) wird auf den EVS Wertstoff-Zentren nicht angenommen. Gewerbetreibende wenden sich bitte an die gewerblichen Dienstleister für Recycling und Entsorgung oder liefern ihren Sperrabfall direkt an der Abfallverbrennungsanlage in Velsen an (kostenpflichtig).

Sperrabfall sind nur Möbelteile und Hausratsgegenstände, die von der Größe her nicht in einen Mülleimer passen.

 

  • Besen
  • Bilderrahmen (groß)
  • Bettgestelle
  • Bügelbrett
  • Fahrräder
  • Federbetten
  • Gardinenstangen
  • Großes Kinderspielzeug
  • große Spielgeräte
  • Leitern
  • Matratzen
  • Regale
  • Schränke
  • Stühle
  • Tische
  • Sessel
  • Sofa
  • Teppiche
  • Läufer
  • Brücken
  • Wäschekörbe
  • Zerlegte große und kleine Möbel

Alles, was in der Grauen Tonne, in der Biotonne, in der Gelben Tonne, in Glas- und Papiercontainern entsorgt werden kann, sowie private Sonderabfälle und Elektrogeräte. 

 

Abfälle aus Gebäuderenovierungen (z.B. Fenster und Türen, Rollläden, Fußleisten, Bodenbeläge wie PVC, Teppichboden, Laminat, Paneelen sowie WC, Waschbecken, Duschkabine, Tapetenreste etc.).

 

  • Elektrogeräte
  • Bauholz
  • Kleinteile
  • Kleidung
  • Verpackungsmaterial
  • Kartonagen
  • Farben und Lacke
  • Glasplatten
  • Abfälle in Säcken