Topaktuell

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Homburger Bierwanderung: Gewinner können ihre Preise bis zum 5. Juli in der Tourist-Info abholen

Michael Forster und Pascal Conigliaro gehen am 23. Juni in die Stichwahl um den Posten des Oberbürgermeisters

Grüngutannahme am 20. Juni in Neuer Industriestraße nicht möglich

Buntes Programm beim Klassik Open Air - Bürgermeister Michael Forster begrüßte auf dem ausverkauften Christian-Weber-Platz zum Konzert mit dem Homburger Sinfonieorchester

Begrüßung BM 3
Bürgermeister Michael Forster bei der Begrüßung.

„Maskerade“ – unter diesem Motto stand das 13. Klassik Open Air mit dem Homburger Sinfonieorchester am Samstagabend auf dem ausverkauften Christian-Weber-Platz.

Um die Zuhörerinnen und Zuhörer nicht allzu lange auf den musikalischen Genuss warten zu lassen, verkündete Bürgermeister Michael Forster als Hausherr, sein Grußwort möglichst kurz zu halten, wofür er den ersten Applaus des Abends einheimste. Forster versprach, Veranstaltungen wie das Klassik Open Air, aber auch den Musiksommer und viele weitere kulturelle Events auch weiterhin anzubieten: „Wir sind zwar eine Sanierungskommune, aber wir sehen auch heute Abend wieder, wie wichtig die Kultur ist. Deshalb werden wir hier nicht mehr sparen!“ Forster dankte vor allem den Sponsoren, „die es auch in diesem Jahr ermöglicht haben, ein herausragendes Konzert vor solch toller Kulisse auf die Beine zu stellen“. Forsters Dank galt vor allem der Firma Dr. Theiss Naturwaren. „Sie trägt den Löwenanteil an der heutigen Veranstaltung und unterstützt in der Stadt in hohem Maße neben der Kultur auch den Sport sowie im sozialen Bereich“, sagte der Bürgermeister an die Adresse der Unternehmer Professor Dr. Peter Theiss und Giuseppe Nardi, die ebenso wie zahlreiche weitere Ehrengäste - unter ihnen auch Innenminister Reinhold Jost, Landrat Dr. Theophil Gallo sowie mehrere Bundestags-, Landtags- und Stadtratsmitglieder - gekommen waren, um einen besonderen Konzertabend zu genießen.

Im Mittelpunkt standen aber nicht die zahlreichen Ehrengäste und Sponsoren: „Sie, das Homburger Sinfonieorchester, sind ein tragender Bestandteil unseres kulturellen Lebens. Dass das Klassik Open Air zum Highlight in unserem Veranstaltungskalender gehört, merkt man jedes Jahr aufs Neue, wenn bereits Wochen vor dem eigentlichen Datum sämtliche Plätze ausverkauft sind“, so Forster an Dirigent Jonathan Kaell und seine Musikerinnen und Musiker sowie die Solisten des Abends Ludmila Lokaichuk und Kiril Tsanevski gerichtet. Er bedankte sich beim Orchester für die geleistete Arbeit „über das gesamte Jahr hinweg“. Die Musikerinnen und Musiker fungierten als Aushängeschild über die Stadtgrenzen hinweg, verdeutlicht Forster - und: „Wir sind dankbar und stolz auf unser Homburger Sinfonieorchester!“

Nachdem auch der Landrat und der Innenminister Grußworte ans Publikum gerichtet hatten, begann das Konzert: Die Fledermaus-Ouvertüre, Karneval in Rom, La Traviata, Die Maske des Zorro und Fluch der Karibik, zum Schluss der Masquerade-Walzer – ein abwechslungsreiches Repertoire an Stücken wurde vom Publikum am späten Abend mit Standing Ovations gefeiert.

Reihe 1Gäste beim Klassik Open-Air, u.a. Bürgermeister Michael Forster, Innenminister Reinhold Jost und Landrat Dr. Theophil Gallo.

SolistDas Orchester beim Spielen mit dem Solisten, Geiger Kiril Tsanevski.

Veröffentlicht am: 16.08.2023 | Drucken