Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Bürgermeister Michael Forster eröffnete stimmungsvollen Jägersburger Weihnachtsmarkt in der Gustavsburg

Weihnachtsmarkt Jägersburg 2023 1 Bürgermeister Michael Forster (links) und Ortsvorsteher Jürgen Schäfer bei der Eröffnung im großen Saal der Gustavsburg.

Einmal mehr bot die Gustavsburg mit ihren spannenden Räumlichkeiten und dem Innenhof des Ensembles die stimmungsvolle Kulisse für den übers Wochenende gut besuchten Weihnachtsmarkt in Jägersburg, den Bürgermeister Michael Forster und Ortsvorsteher Jürgen Schäfer am Samstagnachmittag eröffneten.

Traditionell in doppelter Ausführung, denn ehe die beiden die Besucher zwischen den rund zehn weihnachtlichen Buden von der Bühne aus willkommen hießen, begrüßten sie einen Teil der Gäste zunächst im großen Saal der Gustavsburg.

Dort hatte der aus Jägersburg stammende und inzwischen in der Schweiz beheimatete Künstler Dr. Christian Kegel auf Initiative des Heimat-, Kultur- und Verkehrsvereins in ausdrucksstarken Bildern ein Potpourri seiner Schaffenskraft aus den letzten zwanzig Jahren gezeigt.

„Das ist natürlich schon etwas Besonderes, wenn sich ein Künstler aus Jägersburg hier präsentiert“, freute sich auch Forster über diese „besondere Einstimmung auf den Weihnachtsmarkt“. „Wobei“, so schob der Verwaltungschef nach, „es in Jägerburg ja eigentlich beste Tradition ist, dass Kultur und Feiern oder Festivitäten schon immer Hand in Hand gehen“.

Umso mehr freue er sich, den Weihnachtsmarkt unter diesem Aspekt eröffnen zu können und er freue sich auch, unter den zahlreichen Werken des Künstlers, über dessen Arbeit er mit ihm selbst angeregt fachsimpelte, eine ganze Reihe von Motiven aus Jägersburg und Homburg zu entdecken. Kegel wiederum freute sich, dass „mir die Gustavsburg mit dem großen Saal die Möglichkeit gibt, die Bilder in der Weite wirken zu lassen“. Zu Hause in der Schweiz habe er in seinem kleinen Atelier die Werke „meist maximal zwei Meter vom Auge weg“.

Das sei halt der Vorteil der Gustavsburg und ihrer Räumlichkeiten, bilanzierte Jürgen Schäfer kurz. „Insbesondere der große Saal bietet alle Möglichkeiten, für alle und das ganze Jahr über!“

Stichwort: Das ganze Jahr über. Das griff Michael Forster unten im Hof bei Teil zwei der Begrüßung gerne auf. „In Jägersburg ist wirklich das ganze Jahr über etwas los“, lobte der Bürgermeister Ortsvorsteher Schäfer und seine Mitstreiter im Ortsrat für ihren Einsatz, dankte ihnen aktuell für das große Engagement in Sachen Weihnachtsmarkt.

Den Besuchern gab Forster den wohlmeinenden Ratschlag an die Hand: „Genießen Sie die Stunden hier in der Gustavsburg, kommen Sie miteinander ins Gespräch, lassen Sie es sich gut gehen – und stimmen Sie sich so im perfekten Rahmen auf Weihnachten ein!“

Weihnachtsmarkt Jägersburg 2023 2Bürgermeister Michael Forster im Gespräch mit dem aus Jägersburg stammenden Künstler Dr. Christian Kegel

Weihnachtsmarkt Jägersburg 2023 3Bürgermeister Michael Forster und Ortsvorsteher Jürgen Schäfer bei der Eröffnung des Marktes auf der Bühne im Innenhof der Gustavsburg.

Weihnachtsmarkt Jägersburg 2023 4Aufmerksam verfolgen die Gäste im Innenhof der Gustavsburg die Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Bürgermeister Michael Forster und Ortsvorsteher Jürgen Schäfer.

Veröffentlicht am: 18.12.2023 | Drucken