Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Französische Partnerfeuerwehr aus La Baule zu Gast bei der Feuerwehr Homburg

Foto 1 Begrüßung am Samstagmorgen, Feuerwehrleute aus La Baule und Homburg, Foto: Lukas Simon

Nach mehr als zehn Stunden Fahrt und über 800 km Anreise mit Zwischenstopp in Paris erreichten die zwölf französischen Feuerwehrleute der Sapeur-Pompiers aus La Baule am Samstagmorgen, die Feuerwache in Homburg. Dort wurden sie durch die Kameraden der Feuerwehr Homburg, vertreten durch alle fünf Löschbezirke der Stadt, herzlich empfangen.

Eine Führung durch die Integrierte Leitstelle des Saarlandes auf dem Winterberg und eine Besichtigung des Rettungshubschraubers der ADAC Luftrettung aus Saarbrücken „Christoph 16“ gehörten zum abwechslungsreichen Programm an diesem Wochenende. Die französischen Gäste hatten auch die Gelegenheit die Werkfeuerwehr Bosch mit zahlreichen Spezialfahrzeugen im Homburger Werk zu besichtigen.

Die Kultur von Homburg und der ehemaligen Bergbauregion Saarland wurde den französischen Freunden in einer Stadtführung durch die Kreis- und Universitätsstadt und in einem Besuch des Bergwerk Velsen nähergebracht.

Der Höhepunkt des Wochenendes war die gemeinsame Schauübung am Jägersburger Weiher. Unter Beobachtung zahlreicher interessierter Spaziergänger arbeiteten die Feuerwehrleute aus beiden Städten Hand in Hand, um verschiedene Szenarien der Wasserrettung zu trainieren. Gestaunt wurde von den französischen Gästen, aber auch von vielen Bürgern, über die moderne Technik der Feuerwehr Homburg.

Am Montagabend, beim gemeinsamen Abschluss in offizieller Runde, wurde der französische Kamerad Christoph Moreau durch den Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, in Vertretung durch den Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Saarland, Manfred Rippel, geehrt.

Für seine herausragende Aufgabe beim Aufbau und der Förderung der Partnerschaft zwischen den Feuerwehren der Partnerstädte wurde ihm feierlich die Medaille für internationale Zusammenarbeit in Bronze verliehen.

Moreau war Gründungsmitglied der Feuerwehrpartnerschaft im Jahr 2015 und organisierte seitdem von französischer Seite federführend die Austausche und Besuche in La Baule und Homburg. Markus Hinsberger, der Partnerschaftsbeauftragte der Feuerwehr Homburg, dankte Moreau in seiner Rede für die vielen Jahre enger Partnerschaft und Freundschaft. „Schon jetzt freue ich mich auf den anstehenden Besuch im Januar in La Baule!“ blickte Hinsberger zuversichtlich in die Zukunft.

Moreau hat bei diesem Anlass seine Aufgabe an Maxime Lengliné übergeben, der nun die Partnerschaft in La Baule betreuen wird.

Auch die Partnerschaftsbeauftrage der Stadt Homburg, Simone Lukas, bedankte sich bei den Feuerwehrleuten beider Städte: „Der Mut, der 2015 durch die drei Feuerwehrleute aus Homburg bewiesen wurde, die sich ins damals unbekannte La Baule aufmachten, ist bemerkenswert.

Die Gastfreundschaft die wir erleben durften, führte zu einer engen Freundschaft!“ ergänzte Marc Steinmann, der zusammen mit Dominik Eisel und Fabian Scheliga 2015 im Namen der Feuerwehr Homburg die Partnerschaft begründeten.

Für weitere Informationen und Anfragen kontaktieren Sie bitte:

[Daniel Fuchs, Feuerwehr Homburg, daniel.fuchs@feuerwehr-homburg.de]

Über die Partnerschaft zwischen Homburg und La Baule:

Die Städte Homburg und La Baule pflegen seit 1984 eine enge Partnerschaft, die sich auf verschiedene Bereiche erstreckt, einschließlich der Zusammenarbeit ihrer Feuerwehren. Diese Partnerschaft fördert den kulturellen Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Bürgern beider Städte.

Der diesjährige Austausch wurde vom Deutsch-Französischen Bürgerfond gefördert, welcher Projekte finanziell unterstützt, die sich dem Austausch zwischen Deutschland und Frankreich verschrieben haben.

Foto 2Besuch des Rettungshubschraubers Christoph 16, Foto: Lukas Simon

Foto 3Besuch des Rettungshubschraubers Christoph 16, Foto: Lukas Simon

Foto 4Rettung einer Person aus dem Jägersburger Brückweiher mit dem Rettungsboot aus dem Löschbezirk Jägersburg, Foto: Peter Fuchs

Foto 5Christoph Moreau mit Medaille für internationale Zusammenarbeit in Bronze, Foto: Daniel Fuchs

Foto 6Gruppenfoto aller beteiligten deutschen und französischen Freunde, Foto: Lukas Simon

Foto 7Christoph Moreau (links) übergibt die Partnerschaft an seinen Nachfolger Maxime Lengliné, beide Feuerwehr La Baule

Veröffentlicht am: 12.10.2023 | Drucken