Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Glasfaserausbau in Homburg geht weiter - Deutsche Telekom übernimmt Ausbau im Bereich der Innenstadt

fiber optic cable 502894 19201 Der Ausbau des Glasfasernetzes für den Aufbau eines schnellen Internets in Homburg geht weiter.

Um diesen Ausbau zu forcieren, hat die Stadtverwaltung auch mit dem privatwirtschaftlichen Anbieter „Deutsche Telekom“ einen Kooperationsvertrag geschlossen. Denn die Stadtverwaltung arbeitet in den einzelnen Stadtteilen mit verschiedenen Anbietern zusammen.

Durch die Kooperationen kann die Stadt den Eigenanteil der Kommune einsparen, der beim Glasfaserausbau über Förderprogramme des Bundes anfallen würde. Das jeweilige Unternehmen trägt in diesem Fall die kompletten Baukosten. Damit hat die Stadt aus Sicht von Bürgermeister Michael Forster eine große Chance, Homburg weiter fit für die Digitalisierung zu machen. „Wir werten damit Homburg als Wirtschaftsstandort auf und sichern unsere Zukunft durch attraktive Rahmenbedingungen für Firmen und Familien“, so der Verwaltungschef.

Darüber hinaus macht der Bürgermeister deutlich, dass gerade in Zeiten, in denen das Internet verstärkt auch für Home-Office, Home-Schooling, Videokonferenzen und viele Freizeitangebote, wie beispielsweise das Streamen von Filmen, genutzt wird, eine leistungsstarke Verbindung besonders wichtig ist. Zudem werden auch künftig neue Geräte und Onlinedienste auf den Markt und die Haushalte drängen. Die Zukunftstechnologie Glasfaser, die sich deutlich vom herkömmlichen VDSL-Anschluss abhebt, macht das dazu benötigte schnelle und zuverlässige Internet möglich.

Die Deutsche Telekom beginnt in Kürze in Teilen der Homburger Innenstadt mit dem Ausbau des Glasfasernetzes. Das Unternehmen möchte weitere Haushalte und Unternehmen an dieses Netz anschließen. Das neue Netz ermöglicht hohe Bandbreiten bis 1 Gigabit pro Sekunde (1 Gbit/s). Generell besteht an jeder Adresse in den Ausbaugebieten die Möglichkeit, einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss zu erhalten.

„Wenn wir also im wahrsten Sinne des Wortes den Anschluss nicht verpassen möchten, sollten wir diese Chance ergreifen“, so Bürgermeister Forster. Daher bittet er darum, dass alle gemeinsam dazu beitragen, Homburg zukunftsfest zu machen.

Informationen zu den Bedingungen eines schnellen Glasfaseranschlusses und zu dem daran gekoppelten Vertragsabschluss bei der Telekom gibt es im Telekom Shop in der Eisenbahnstraße 21, unter www.telekom.de/glasfaser sowie bei einer digitalen Bürger-Infoveranstaltung am Dienstag, 7. Februar, um 19 Uhr unter: www.telekom.de/glasfaser-events. Darüber hinaus steht das Telekom-Infomobil vom 14. bis 25. Februar jeweils dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr auf dem Christian-Weber-Platz bereit.

Veröffentlicht am: 24.01.2023 | Drucken