Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Jüdisches Leben im Blickpunkt - Ausstellung im Rathaus ist bis 9. November zu sehen

Noch bis zum 9. November 2018 ist im Foyer des Homburger Rathauses zu den normalen Öffnungszeiten eine Ausstellung mit dem Titel „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ zu sehen.

Die Wanderausstellung wurde vom Bundesfamilienminsterium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert und von der Zeitbildstiftung vor allem für die Sekundarstufe II konzipiert.
Die Ausstellung zeigt auf insgesamt 19 Rollups einen historischen Überblick über das Judentum - auch in Deutschland - und schwerpunktmäßig am Beispiel junger Menschen, welche vielfältigen Wurzeln Menschen in Deutschland heute haben. Sie stellt dar, wie unterschiedlich diese Menschen mit ihren jüdischen Wurzeln umgehen und wie sie die Reaktionen ihrer Umwelt wahrnehmen.
Für Schulen besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Ausstellung einen kostenlosen Workshop zum Thema „Vielfalt und Vorurteile“ beim Adolf-Bender-Zentrum zu buchen.
Eine Anmeldung für den Besuch der Ausstellung ist nicht nötig, der Workshop kann bei Michael Groß vom Adolf-Bender-Zentrum unter Tel.: 06851/808279-3 oder E-Mail: michael.gross@adolf-bender.de angefragt werden.

Veröffentlicht am: 08.10.2018 | Drucken