Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Kürbisse, Äpfel, Wein, Bier, Öle, Mitmach-Aktionen und vieles mehr: Der Landmarkt Saar-Pfalz findet am 23. September in Homburg statt

IMG 6789

Archivbild

In knackfrische Äpfel beißen, genüsslich mit einer Wildbratwurst zwischen den Verkaufsständen umherschlendern und ein „gutes Tröpfchen“ genießen - dies und vieles mehr können die Besucherinnen und Besucher auf dem Landmarkt in der Homburger Innenstadt erleben. Dieser findet am Samstag, 23. September, von 9 bis 15 Uhr auf dem Historischen Marktplatz sowie in der Eisenbahnstraße bis hin zum Rondell statt. Die offizielle Eröffnung übernehmen Landrat Dr. Theophil Gallo und Bürgermeister Michael Forster um 10 Uhr.

Die Aussteller

Auch bei den Händlern und Produzenten erfreut sich der Landmarkt stetiger Beliebtheit. In diesem Jahr werden einige Aussteller aus dem Saarland, dem angrenzenden Rheinland-Pfalz und Frankreich, die ihre Produkte aus eigenem Anbau und eigener Herstellung an ihren Ständen verkaufen, dabei sein.

Geschmackserlebnisse und Naturinfos

Der Schwerpunkt des Angebots liegt dabei auf den saisonalen heimischen Produkten aus der ökologischen Landwirtschaft und dem Obst- und Gartenbau. Vor allem frisches Wild, Äpfel und Kürbisse zum Halloween-Fest sowie hübsche Dekorationsartikel und Pflanzen werden die Blicke wieder auf sich ziehen.

Zu den Besonderheiten des Landmarktes gehören neben jahreszeitlichen Obst- und Gemüsesorten auch Erzeugnisse vom Wild und der Ziege in vielen Variationen, wie z.B. Ziegenkäse, Fleisch- und Wurstwaren. Vielfältige und besondere Produkte aus dem Biosphärenreservat Bliesgau und der Region Saar-Pfalz, wie Honig vom Imker, leckere Vollkornbackwaren oder selbstgemachte Liköre, Marmeladen, Apfelsaft und Speiseöle verführen zum Kauf. Die Jäger des Saarpfalz-Kreises sind auch in diesem Jahr mit dem Lernort-Natur-Mobil vor Ort und geben interessante Informationen und Einblicke zur heimischen Flora und Fauna.

Streicheln und Staunen erlaubt:

Für die jüngsten Besucherinnen und Besucher des Landmarkts gibt es eine Mitmach-Ecke an der Bühne des Marktplatzes. Wer werkeln möchte, kann ein Vogelhaus bauen oder aber auch seinen eigenen römischen Lederbeutel nähen. Frau Limonadenbaum wird mit ihren Ziegen vor Ort sein und auch die beliebten Alpakas werden dem Landmarkt einen Besuch abstatten – sie sind in der Eisenbahnstraße zu finden.

Informationen über die Region

Die Saarpfalz-Touristik und die Stadt Homburg sind ebenfalls auf dem Marktplatz vertreten und informieren die Besucherinnen und Besucher über den Saarpfalz-Kreis und das Biosphärenreservat Bliesgau sowie deren Veranstaltungen. Unterstützt wird der Landmarkt von den Stadtwerken Homburg.

Der La-Baule-Platz wie auch der Parkplatz am Rondell stehen an diesem Tag als Parkflächen nicht zur Verfügung. Dafür ist unter anderem das städtische Parkhaus sowie der Uhland-Parkplatz von 7 bis 18 Uhr geöffnet. Außerdem ist die Stadt Homburg aus allen Richtungen sehr gut mit dem öffentlichen Nahverkehr verbunden, sodass einer Anreise mit Bus & Bahn nichts im Wege steht.

Weitere Informationen zum Landmarkt gibt es bei der Saarpfalz-Touristik in Blieskastel (Tel.: 06841/104-7174, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de) und bei der Stadt Homburg in der Abteilung für Kultur und Tourismus (Tel.: 06841/101-820, E-Mail: kultur@homburg.de).

IMG 6816

IMG 6798

Veröffentlicht am: 22.08.2023 | Drucken