Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Langenäcker Grundschule erhielt ein neues Spielgerät - Den Sponsoren wurde beim Schulfest gedankt

Einweihung SpielgerätEinweihung des neuen Spielgerätes: Schulleiterin Annabelle Herzog, Thomas Brachtendorf vom Rotary Club Homburg-Zweibrücken, Michael Kuhlgatz vom Schul- und Sportamt der Stadt, Helga May-Didion (R C Hom-ZW), BM Michael Forster, Ali Durmishi und die Beigeordnete Christine Becker.

Ein neues Spielgerät hat die Grundschule Langenäcker in der Thomastraße in Homburg-Erbach in dieser Tagen erhalten. Die Spiel- und Kletteranlage wurde während des Schulfestes am vergangenen Samstag, 16. Juli 2022, feierlich eingeweiht. Zu dem Fest waren auch Bürgermeister Michael Forster und die Beigeordnete Christine Becker sowie Michael Kuhlgatz vom Schul- und Sportamt eingeladen. Auch die Sponsoren des Spielgeräts nahmen größtenteils an der Einweihung teil und wurden von Schulleiterin Annabelle Herzog herzlich begrüßt und mit einem Geschenk bedacht.

Zum Schulfest gab es auf dem Hof und in der Aula der Schule ein vielfältiges Programm mit musikalischen Aufführungen, mit verschiedenen Spielen, Möglichkeiten zum Zuhören und vor allem zum Mitmachen. Das Angebot reichte vom Dosenwerfen über eine Hüpfburg, Stelzenlaufen, weiteren Geschicklichkeitsspielen bis zu vielen Speisen und Getränken.

Schulleiterin Herzog dankte Bürgermeister Forster und der Beigeordneten Becker für die Unterstützung beim Aufstellen des neuen Spielgeräts durch die Stadt und stellte die Sponsoren näher vor. Dazu gehören neben den Eltern der Schülerinnen und Schüler die Rotary Clubs Homburg-Zweibrücken und Homburg-Saarpfalz, die Firmen Durmishi und Omlor, das Unternehmen Schaeffler sowie der Saarpfalz-Kreis. Für den Rotary Club Homburg-Zweibrücken waren der Vorsitzende Thomas Brachtendorf und Helga May-Didion gekommen. Annabelle Herzog hatte dem Service-Club nicht nur für die Hilfe bei dem neuen Spielgerät gedankt, sondern auch darauf hingewiesen, dass der Club die Schule auch bei der Anschaffung von Heften, Tabletts und Spielen unterstütze. Für die Firma Omlor konnte Dr. Michael Kopper ebenso ein kleines Geschenk der Schule entgegen nehmen wie Ali Durmishi.

Nach einigen Liedern und einer gekonnten Aufführung der Cajon AG, die auch vom Rotary Club finanziert wird, wurden die Bänder, die die neue Spielanlage feierlich durchschnitten.

Spielgerät

Veröffentlicht am: 20.07.2022 | Drucken