Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Mekka für Bücherfreunde - Homburger Buchmesse am 2. und 3. September

Hauptmann FotocDieterWehrleGaby Hauptmann liest bei der „HomBuch“ © Dieter Wehrle

Am 2. und 3. September steht die Kreisstadt Homburg wieder ganz im Zeichen des Buches. Auch bei der mittlerweile siebten Auflage der saarländischen Buchmesse „HomBuch“ erwartet die Besucherinnen und Besucher im Kulturzentrum Saalbau ein attraktives Programm, interessante Lesungen sowie hautnahe Begegnungen mit bekannten, aber auch neuen Autorinnen und Autoren.

Annähernd 40 Aussteller aus unterschiedlichen Genres haben ihr Kommen zugesagt. Für alle Lesefreunde die Gelegenheit, einmal selbst mit einem der Autoren zu sprechen und sich das ein oder andere Buch persönlich signieren zu lassen. Dabei sind auf der „HomBuch“ kleinere Verlage ebenso vertreten wie überregional bekannte Verlage, darunter etwa der Piper Verlag. Auch die Homburger Stadtbibliothek ist mit einem Stand dabei und feiert bei der „HomBuch“ am Sonntag 3. September, von 15 bis 17 Uhr den Abschluss des Homburger Lesesommers.

Organisator Ulrich Burger verwandelt mit seinem Team den Saalbau zu einem Mekka für Bücherfans. Zwei Tage gibt es für alle Liebhaber des gedruckten Wortes viel zu entdecken und zu hören. Zum fünften Mal wird der saarländische Autorenpreis verliehen. Gab es bisher die vier Kategorien „Krimi“, „Kinder- und Jugendbuch“, „Belletristik“ und „Fantasy“ kommt nun noch die Kategorie „Sachbuch“ hinzu.

Höhepunkt der Buchmesse stellen Lesungen lokaler, regionaler und deutschlandweit bekannter Autoren dar. So liest Bestsellerautorin Gaby Hauptmann („Suche impotenten Mann fürs Leben“) am Samstag, 2. September, um 16.30 Uhr und das durch seine „Wanderhuren“-Romane bekannte Autorenpaar Iny Lorentz am Sonntag, 3. September, um 13.30 Uhr. Kinder dürfen sich samstags ab 14.30 Uhr auf Kika-Moderator Tom Lehel („Land der Träume“) sowie sonntags ab 15 Uhr auf Kinderbuchautor Thomas Klischke („Käpt‘n Kaos“) freuen.

Für die siebte Auflage der „HomBuch“ gibt es auch einen Sonder-Eintrittspreis von zwei Euro, wovon 50 Cent an das Ronald McDonald-Haus in Homburg gehen. Geöffnet ist die Buchmesse samstags von 13 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Veröffentlicht am: 21.08.2017 | Drucken