Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Sportfest mit rund 300 Azubis - Thyssen-Krupp Gerlach richtete 53. Auflage aus

Sportfest AzubisAn der Siegerehrung der besten weiblichen Auszubildenden im Mehrkampf mit Lena Hettrich (Mitte), Jaqueline Hell (Platz 2, r.) und Michelle Meyer (Platz 3, l.) beteiligte sich auch Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind.

Das traditionelle Sportfest der Ausbildungsbetriebe aus dem Großraum Homburg fand in diesem Jahr bereits zum 53. Mal statt.

Mit dabei waren im Waldstadion bei besten äußeren Bedingungen fast 300 junge Auszubildende aus dem Robert Bosch-Werk Homburg, von ThyssenKrupp Gerlach, Schaeffler Technologies, Michelin, dem TÜV NORD, der Karlsberg Brauerei, dem CJD Homburg/Saar Jugenddorf-Berufsbildungswerk, dem AZH Ausbildungszentrum Homburg GmbH, der Arbeiterwohlfahrt/SPN, der Hager Group und dem John Deere Werk Zweibrücken. Ausrichter der Wettkämpfe war in diesem Jahr Thyssen-Krupp Gerlach. Die Organisation lag in den Händen von Markus Gruber und Hans Hugo Wichter, die Schirmherrschaft hatte Geschäftsführer Dr. Hans Gerd Düsterwald übernommen.

Den ganzen Vormittag konkurrierten die Auszubildenden in den Disziplinen Weitsprung, Kugelstoßen, 100m- und 1.000m-Lauf, den Staffelläufen und im Mehrkampf.
An der Siegerehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler beteiligte sich auch Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind. Der OB freute sich über die lange Tradition dieses verbindenden Wettkampfs und dankte den Teilnehmern und den Organisatoren für ihr Engagement.

Veröffentlicht am: 27.06.2017 | Drucken