Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Tagesfahrt für Senioren am 12. Juni nach Reinheim abgesagt

Timo Bernhard ist Weltmeister - Empfang für den erfolgreichen Porsche-Rennfahrer im Rathaus

Empfang Timo Bernhard

Am Empfang für Timo Bernhard (3. v. r.) nahmen auch Jürgen Guckert vom HAC, Werner Hoffmann vom Sportamt, Beigeordnete Christine Becker, OB Rüdiger Schneidewind, HAC-Vorsitzender Christoph Baldes, HAC-Rennleiter Hartmut Schöffler und die Sportbeigeordnete Astrid Bonaventura (v. l. n. r.) teil.

Timo Bernhard zählt seit Jahren zu den international erfolgreichsten Rennfahrern.

Vor wenigen Wochen krönte der Porschefahrer eine großartige Saison mit dem Sieg der Langstrecken-Weltmeisterschaft mit den Teamkollegen Mark Webber und Brendon Hartley.
Am Montag vergangener Woche kam der Weltmeister zu einem Empfang ins Homburger Rathaus. Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind gratulierte herzlich zu dem großen Erfolg und freute sich mit Vertretern der Stadt und des Homburger Automobilclubs (HAC), dass Timo Bernhard nie den guten Kontakt in seine Heimat hat ab-reißen lassen. So war der Rennfahrer in den vergangenen Jahren stets beim Homburger Bergrennen im Einsatz.
Timo Bernhard berichtete, dass er in den vergangenen 14 Tagen zu zwölf Ehrungen gefahren sei, darunter die der der fünf Weltmeister der FIA in Paris. Bernhard erzählte von der Saison in seinem Porsche 919 Hybrid und dem spannenden letzten Rennen, bei dem es aufgrund technischer Defekte trotz eines großen Punktevorsprungs fast nicht für den Titel gereicht hätte.
Als Geschenk bekam Bernhard ein Bild von Dr. Peter Hilzensauer und von der Sportbeigeordneten Astrid Bonaventura einen Wellness-Gutschein für ein heimisches Hotel. Bernhard hatte als Geschenk für den OB das neue Buch über ihn mit dem Titel „The story of a Champion“ mitgebracht.
Auch wenn derzeit keine Rennen oder Testfahrten anliegen, widmet sich Timo Bernhard in den ruhigen Tagen mit der Familie seiner Fitness. Drei bis vier Mal pro Woche absolviert er ein rennfahrerspezifisches Training am Olympia-Stützpunkt in Saarbrücken. Dazu kommen noch fünf Ausdauereinheiten pro Woche, so Bernhard. Diese professionelle Lebensweise ist für den 34-Jährigen selbstverständlich, der seit 1999 Verträge mit Porsche hat. Zu seinem Team, vom Rennleiter über die Ingenieure bis zu den Mechanikern, gehören insgesamt 260 Mitarbeiter. Und wer im kommenden Jahr den WM-Titel verteidigen und das 24-Stunden-Rennen in Le Mans gewinnen will, muss sich akribisch vorbereiten.

Veröffentlicht am: 29.12.2015 | Drucken