Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Über den Weiher schippern - Am Jägersburger Brückweiher wurden neue Tretboote übergeben

Bootsübergabe 6128Den Auftakt für die neue Bootsverleih-Saison in Jägersburg machten Bürgermeister Michael Forster, Ortsvorsteher Jürgen Schäfer und Hotelier Peter Trösch (v. l. ).

Seit einigen Tagen liegen zehn neue Tretboote am Jägersburger Brückweiher fest angezurrt an der Anlegestelle. Angeschafft wurden sie von Peter Trösch, dem Inhaber von „Peters Hotel“, der damit die früheren, veralteten Boote ersetzt hat.
Die Hälfte der Kosten übernimmt die Stadt Homburg, das beschloss der Stadtrat in siner Sondersitzung am 20. Mai 2019. Weiter in Betrieb bleiben fünf Ruderboote aus dem alten Bestand. Am vergangenen Freitag stellten Bürgermeister Michael Forster, Ortsvorsteher Jürgen Schäfer und Peter Trösch als Betreiber im Beisein einiger Gäste die neuen Tretboote für den dort ab sofort wieder angebotenen Bootsverleih vor.
Er sei „sehr happy“, dass die Boote noch vor der Sommersaison vor Ort seien und damit eine weitere Attraktion für das Naherholungsgebiet Jägersburg geschaffen worden sei, freute sich Peter Trösch über eine positive Entwicklung. Mittlerweile habe sich rund um den Brückweiher viel getan, betonte er bei der Bootsübergabe mit Blick auf Hotel, Gastronomie, Biergarten und die neue E-Bike-Station.
„Sie haben hier viel in ein tolles Haus investiert“, lobte Bürgermeister Forster Trösch für dessen Engagement für den Standort Jägersburg. Er hob die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Hotelbesitzer hervor. Die Stadt freue sich, dass „private Investoren voller Tatkraft etwas tun, um das Naherholungsbiet touristisch weiter zu erschließen“. Gleichzeitig wies der Bürgermeister darauf hin, „dass auch die Stadt in der Pflicht ist, ihren Beitrag zu leisten und die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen“.
Als Beispiel nannte Forster das Anlegen von Parkplätzen. Ortsvorsteher Jürgen Schäfer erinnerte daran, dass der Brückweiher schon immer mit Booten bestückt war. Sein Dank galt den Gastronomen rund um den Brückweiher, die mithelfen, die Attraktivität des Naherholungsgebietes zu steigern.

Veröffentlicht am: 14.05.2019 | Drucken