Topaktuell

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Homburger Bierwanderung: Gewinner können ihre Preise bis zum 5. Juli in der Tourist-Info abholen

Michael Forster und Pascal Conigliaro gehen am 23. Juni in die Stichwahl um den Posten des Oberbürgermeisters

Grüngutannahme am 20. Juni in Neuer Industriestraße nicht möglich

Grenzwertige Geschichte erleben - Wanderungen führen entlang der Grenzsteine

Die Volkshochschule Homburg, der Historische Verein Homburg und der Heimatverein Bexbach laden alle Interessierten zu zwei besonderen Wanderungen ein. Der Titel „Grenzwertige Geschichte(n)“ verrät bereits, worum es geht: Alte Grenzsteine erzählen vielfältige Geschichten und sind sichtbarer Teil unserer Regionalgeschichte. Mit Bannbegehungen die Lokalhistorie und die heimatliche Landschaft erfahrbar zu machen, ist das Ziel von zwei Veranstaltungen, die in Kooperationsarbeit entstanden ist. Holger Schwarz, zweiter Vorsitzender des Heimatkundevereins Bexbach, hat dazu schon eine geführte Wanderung entlang der Grenze des ehemaligen Frankenholzer Hofes durchgeführt. Die Teilnehmer wurden dabei mit der einzigartigen Geschichte des Ortes Frankenholz vertraut gemacht, die erst 1697 begonnen hatte und zum bedeutenden Baustein der saarländischen Bergbau- und Industrieentwicklung wurde.

Schon am 25. Mai geht es weiter mit der Begehung des 1762 ausgesteinten Louisenhof-Bannes auf dem Karlsberg, der Ur-Grenze des späteren Schlosses Karlsberg mit seiner weitläufigen Park- und Gartenanlage. Tatsächlich sind große Teile des Louisenhof-Bannes aber deutlich älter, wovon einige der Bannsteine Zeugnis ablegen. Die von Rosemarie Kappler geführte Wanderung startet am Wanderparkplatz Stumpfer Gipfel.

In den letzten Jahren hat mit Unterstützung des Heimatkundevereins Bexbach und einigen Heimatkundlern Rosemarie Kappler die 1755 neu festgelegte Grenze zwischen den Herrschaftshäusern Nassau- Saarbrücken und Pfalz-Zweibrücken komplett inventarisiert. Am 13. Juli sind Wanderer zur Begehung der zweiten Etappe von Hofgut Menschenhaus zum Bayrischen Kohlhof eingeladen. Die historische Staatsgrenze reichte in Gänze von der Spiesermühle bis nach St. Wendel.

Trittfestes Schuhwerk ist bei sämtlichen Wanderungen erforderlich, die einen mittleren Schwierigkeitsgrad aufweisen. Die Touren haben eine Länge von ca. neun bis zwölf Kilometer. Einplanen sollte man jeweils drei bis vier Stunden, unterwegs wird eine kurze Rast eingelegt, bei der gegessen und getrunken werden kann.

Veranstaltung Wanderung entlang des Louisenhof-Bannes

Start: Am Wanderparkplatz Stumpfer Gipfel ( Käshofer Straße)
Treffpunkt: Homburg Brunnenstraße (Mini-Golfplatz)
Datum: 25. Mai
Uhrzeit: 13 Uhr
Wanderführerin: Rosemarie Kappler
Bitte festes Schuhwerk und Wanderkleidung mitbringen.


Veranstaltung: Wanderung entlang der Grenze Nassau-Saarbrücken zu Pfalz-Zweibrücken

Start: Menschenhaus
Treffpunkt: Parkplatz Blumengarten Bexbach
Datum: 13. Juli
Uhrzeit: 13 Uhr
Wanderführerin: Rosemarie Kappler
Bitte festes Schuhwerk und Wanderkleidung mitbringen.

Beide Führungen benötigen keine Voranmeldung.

  Veröffentlicht am: 23.05.2024 | Drucken