Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Preisträger des Wettbewerbs stehen fest - Bürger können sich im Rathaus über Pläne zur Neugestaltung des Umfeldes der Hohenburgschule informieren

Vielleicht ist dem ein oder anderen Besucher des Rathauses in diesen Tagen bereits im Foyer eine neue Präsentation aufgefallen. Auf mehreren Stellwänden werden die Entwürfe eines Wettbewerbs gezeigt, zu dem die Stadt Homburg im Mai europaweit aufgerufen hatte.

Es geht um die Neugestaltung des Umfeldes der Hohenburgschule, mit dem Arbeitstitel „Piazza Albano Laziale“ und „Urban Gardening“. Der gewählte Arbeitstitel entstand dabei zunächst in Anlehnung an die Homburger Tradition, Partnerstädte mit einer Platz-Namensgebung zu ehren. Die konkrete Namensgebung erfolgt dabei wie üblich nach Abschluss der Maßnahme im Rahmen eines Stadtratsbeschlusses.

Bei dem Projekt handelt es sich um ein sogenanntes „Modellprojekt zur Klimaanpassung und Modernisierung in urbanen Räumen“, bei dem allgemeine Maßnahmen zur CO²-Minderung und ökologisch nachhaltige Einzelmaßnahmen im Vordergrund stehen.

Das Projekt wird mit 90 Prozent aus Bundesmitteln gefördert, ein wesentlicher Bestandteil der Förderung war die Durchführung eines Wettbewerbs, an dem sich vier Architektenbüros beteiligten. Alle vier Präsentationen sind nun in den kommenden Tagen während der Öffnungszeiten im Foyer des Rathauses für jeden zugänglich aufgebaut.

Im Januar geht es dann an die Vertragsverhandlungen mit dem Wettbewerbssieger, der durch eine Jury im Oktober einstimmig empfohlen wurde. Danach geht es an die konkrete Ausführungsplanung durch das beauftragte Planungsbüro und die Umsetzung der Maßnahme, welche dem bisherigen Umfeld der Hohenburgschule ein neues und ansprechendes Gesicht verleihen wird, erklärt Roland Ecker als Verantwortlicher der Verwaltung für dieses Projekt das weitere Prozedere.

Die Stadt lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich die ausgestellten Präsentationen anzuschauen und sich so bereits ein erstes Bild von diesem neuen Platz in der Innenstadt zu machen.

Veröffentlicht am: 20.12.2023 | Drucken